-1 C
München
Freitag, 27. Januar 2023

Bundespolizeidirektion München: 22-Jähriger schlägt Bundespolizisten Glasflasche ins Gesicht

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Am Freitagmorgen (30. Dezember) griff ein 22-Jähriger, der in den letzten Tagen schon einige Male polizeilich auffällig geworden war, im Hauptbahnhof einen uniformierten Bundespolizisten, der sich auf dem Heimweg befand, unvermittelt mit einer Glasflasche an und verletzte ihn im Gesicht.

Nach ersten Ermittlungen und Sichtung von Videoaufzeichnungen sprach ein 22-jähriger Somalier kurz nach sieben Uhr einen uniformierten Bundespolizisten am Querbahnsteig, nahe eines Verkaufsstandes am Ausgang Arnulfstraße, an. Der Bundespolizist befand sich nach der Nachtschicht auf dem Heimweg. Auf Höhe des Prellbocks am Gleis 25 schlug der Afrikaner dem Beamten unvermittelt – ohne ersichtlichen Grund – mit einer Glasflasche gegen das Gesicht.

Dem Beamten gelang es, den mit 1,81 Promille alkoholisierten Somalier zu überwältigen und unter tatkräftiger Mithilfe eines DB-Mitarbeiters zu Boden zu bringen und dort zu fixieren bis alarmierte Verstärkung eingetroffen war.

Der 28-jährige Bundespolizist wurde mit starken Schmerzen im Gesicht zur Abklärung der Verletzung in eine Münchner Klinik transportiert.
Der 22-Jährige war bereits in den zurückliegenden Tagen (u.a. am 28. Dezember – siehe Pressemitteilung Nr. 315 vom 29.12.2022) wiederholt polizeilich im Hauptbahnhof aufgefallen. Ob der neue Vorfall nun für eine Haftrichtervorführung und ggf. auch Untersuchungshaft reicht, werden die weiteren Ermittlungen ergeben müssen.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Denisstraße 1 – 80335 München
Telefon: 089 515 550 1102
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel