4.6 C
München
Samstag, 4. Februar 2023

Bundespolizeidirektion München: Gefährliche Körperverletzung nach Streit / 75-Jähriger mit Gesichtsverletzung in Klinik

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Sonntagabend (18. Dezember) kam es am Münchner Ostbahnhof zu einem Streit zwischen einem 75-jährigen Münchner und einem Unbekannten, in dessen Verlauf sich der Rentner so schwer im Gesicht verletzte, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste.
Gegen 20 Uhr informierte ein Zeuge die Bundespolizei am Ostbahnhof München über eine Schlägerei in einem örtlichen Restaurant. Vor Ort trafen die Beamten auf den am Boden liegenden Haidhausener, der stark im Gesicht blutete. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus, wo eine Platzwunde genäht werden musste. Durch Zeugenaussagen und die Auswertung der Videokameras stellte sich heraus, dass der Mann mit einem Unbekannten bereits im Ostbahnhof in Streit geraten ist. Als der 75-Jährige das Restaurant betrat, stieß ihn der Unbekannte von hinten, sodass er zu Boden fiel und mit dem Gesicht auf eine Tischkante schlug.
Eine unmittelbar im Anschluss eingeleitete Fahndung führte nicht zum Antreffen des Unbekannten. Die Bundespolizei geht nun Zeugenhinweisen nach, die zur Ergreifung eines Tatverdächtigen führen können. Derzeit werden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt geführt.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel