-1 C
München
Freitag, 27. Januar 2023

Bundespolizeidirektion München: Graffiti: Festnahme eines Helfers / Diensthund erschnüffelt Tatmittel

Top Neuigkeiten

Freising (ots) –

Graffitisprayer, die sich am Mittwochmorgen (21. Dezember) an einer S-Bahn in der Abstellung in Freising zu schaffen machten, wurden gestört; ein „Helfer“ vorläufig festgenommen.
Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit erkannten gegen 1 Uhr morgens am Bahnhof Freising vier Sprayer, die an einer abgestellten S-Bahn Graffitis anbrachten.
Beim Eintreffen informierter Beamten der Polizei Bayern flüchteten die vermeintlichen Sprayer. Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte im nahen Umfeld ein 19-jähriger Deutscher vorläufig festgenommen werden, der vermutlich als „Späher“ fungierte, und die „Sprayer“ über das Eintreffen der Einsatzkräfte frühzeitig warnte.
Der Einsatz eines Diensthundes der Bundespolizei führte zum Auffinden und der Sicherstellung von mehreren Sprühdosen, welche die Täter auf ihrer Flucht in einer angrenzenden Gartenanlage hinterließen. Die an der S-Bahn angebrachten, nicht vollendeten Graffitis, erstrecken sich über eine Fläche von ca. 60 m². Die Schadenshöhe wurde auf rund 3.000 EUR beziffert. Der vorläufig festgenommene 19-Jährige aus Markt Schwaben wurde nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Beihilfe zur Sachbeschädigung auf freiem Fuß belassen. Auf Grund der nicht fertiggestellten Schriftzüge ist davon auszugehen, dass es sich bei den Tätern um Anhänger der Fußball-Ultra-Szene handelt. Die Ermittlungen gegen die bislang unbekannten vier Täter dauern an.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Denisstraße 1 – 80335 München
Telefon: 089 515 550 1102
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel