9.6 C
München
Freitag, 7. Oktober 2022

Bundespolizeidirektion München: Löwe auf Beutezug / 31-Jähriger Dieb kostümiert im Hauptbahnhof

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Freitagvormittag (27. Mai) kam es am Münchner Hauptbahnhof zu einem kuriosen Einsatz der Bundespolizei. Ein als Löwe kostümierter Rumäne fuhr mit einem E-Roller über den Querbahnsteig, wo er von einer Streife angehalten und kontrolliert wurde. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann u.a. den E-Roller gestohlen hatte.
Um 10:50 Uhr fiel der Mann im Löwenkostüm den Beamten auf. Da sich der Mann bei Ansprache, unabhängig von seiner Kostümierung, auffällig verhielt, nahmen die Beamten den Löwen mit zur Wache. Der Wohnsitzlose machte weder Angaben woher sein Gefährt stammte, noch machte er Angaben zu einem Paket, welches auf dem Roller befestigt war. Die Beamten öffneten das Paket und zum Vorschein kamen sechs 1,75 Liter Vodkaflaschen sowie vier Aperol Flaschen im Wert von ca. 550 Euro. Ermittlungen führten die Beamten zum Eigentümer des Rollers, der angab, dass ihm dieser am Vortag samt dem darauf befestigten Paket gestohlen wurde. Der Eigentümer, ein 30-jähriger Münchner, arbeitet in einem Club in der Altstadt als Kellner. Dort hatte er auch den Roller abgestellt. Eine Rücksprache mit dem Clubbetreiber bestätigte den Verlust des Alkoholika. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 1200 Euro. Die zuständige Staatsanwaltschaft entschied, den Mann dem Haftrichter vorzuführen. Weshalb der Mann verkleidet war, konnte, ebenso wenig wie die Herkunft des Kostüms, bis-her nicht geklärt werden. Weitere Ermittlungen werden durch das Polizeipräsidium München geführt.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel