3.1 C
München
Samstag, 18. Mai 2024

Bundespolizeidirektion München: Schreck in der Regionalbahn / Jugendliche Steinwerfer beschädigen Zugfenster

Top Neuigkeiten

München – Dachau (ots) –

Am Sonntagabend (26. Juni) bewarfen mehrere Jugendliche eine vorbeifahrende Regionalbahn bei Hebertshausen, Lkr. Dachau, mit Schottersteinen. Reisende wurden erschreckt, ein Fenster beschädigt.

Bislang unbekannte Täter warfen gegen 21:00 Uhr im Bereich des S-Bahnhaltepunktes Hebertshausen, Lkr. Dachau, Schottersteine auf die, von Augsburg nach München verkehrende Regionalbahn (RB 16). Drei im Zug sitzende Reisende nahmen zunächst einen lauten Knall aus dem oberen Teil des Doppelstockwagens wahr. Beim Blick aus dem Fenster erkannten sie im Nahbereich mehrere Jugendliche, die mit Schottersteinen auf den vorbeifahrenden Zug warfen.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Der Sachschaden dürfte sich im mittleren dreistelligen Bereich bewegen.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu den sechs bis acht Jugendlichen geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 089/515550-1111 an die Bundespolizeiinspektion München zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Denisstraße 1 – 80335 München
Telefon: 089 515 550 1102
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel