3.1 C
München
Donnerstag, 25. April 2024

Bundespolizeidirektion München: Verwirrt neben den Gleisen

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Einen 61-jährigen verwirrten Mann, der am Mittwochabend (26. Oktober) im Gleisbereich am S-Bahnhaltepunkt Wächterhof, Gde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, unterwegs war, konnte die Bundespolizei unversehrt aufgreifen.

Die Bundespolizei wurde über eine hilflose Person informiert, die sich im Gleisbereich der S7-Strecke zwischen Hohenbrunn und Wächterhof befand. Streifen, unterstützt aus der Luft durch einen Helikopter der Bundespolizei-Fliegerstaffel Oberschleißheim, konnten Dank Einsatz einer Wärmebildkamera einen unverletzten 61-jährigen Deutschen nahe des S-Bahnhaltepunktes Wächterhofes – neben den Schienen liegend – auffinden.
Nachdem der in Erding Wohnhafte aus dem Gefahrenbereich gebracht worden war, machte er gegenüber den Beamten wirre Angaben. Er konnte zudem nicht erklären, wie er aus Erding in den Landkreis München bzw. zum S-Bahnhaltepunkt Wächterhof kam.
Da der 61-jährige Deutsche keine ärztliche Versorgung benötigte, sich äußerlich in gutem Zustand befand, wurde er von den Beamten zu seiner Wohnung nach Erding verbracht.
Für die Dauer des Einsatzes fuhren die S-Bahnen im Streckenabschnitt zwischen Hohenbrunn und Wächterhof auf Sicht. Hierbei kam es nur zu geringfügigen bahnbetrieblichen Einschränkungen.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Denisstraße 1 – 80335 München
Telefon: 089 515 550 1102
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel