3.1 C
München
Donnerstag, 11. Juli 2024

Bundespolizeidirektion München: Zugbeschädigung durch Steinwurf / Keine Verletzten aber hoher Sachschaden

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Montagabend (6. November) kam es am Güterbahnhof München Süd zu einem Steinwurf auf einen fahrenden Meridian, in Folge dessen eine Zugscheibe zu Bruch ging.
Gegen 18 Uhr bemerkte der 36-jährige Triebfahrzeugführer mehrere Einschläge, mutmaßlich von Schottersteinen, bei der Durchfahrt des Zuges am Münchner Südbahnhof und veranlasste eine Information an die Bundespolizei. Bei Ankunft des Zuges am Münchner Hauptbahnhof stellte eine Streife eine erheblich beschädigte Fensterscheibe fest. Diese musste in der Folge komplett ersetzt werden. Ersten Ermittlungen zufolge liegt der Sachschaden bei ca. 3.000 Euro. Die Ermittlungen zu möglichen Tatverdächtigen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion Freilassing mit ihren rund 400
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist zuständig für die Landkreise
Berchtesgadener Land, Traunstein, Altötting und Mühldorf am Inn. Ihre
Aufgaben sind der Schutz des Bundesgebietes, die Bekämpfung
grenzüberschreitender Kriminalität sowie die Sicherheit an
Bahnanlagen.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 08654 7706-0 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel