-1.9 C
München
Freitag, 27. Januar 2023

Den richtigen Facharzt finden

Top Neuigkeiten

Wer fachärztliche Hilfe benötigt, erhält von seinem Hausarzt eine Überweisung. Patienten steht es frei, ihren Facharzt selbst zu bestimmen, letztlich entscheidet immer die Fachkompetenz eines Mediziners über den Behandlungserfolg. Wie aber können Laien erkennen, ob ein Facharzt qualitativ geeignet ist?


Überweisung durch Allgemeinmediziner veranlassen



Beschwerden sind zunächst von einem Allgemeinmediziner abklären zu lassen, sofern die Behandlung nicht bereits fachärztlich begleitet wird und ein Arztwechsel in Erwägung gezogen wird. Leidet ein Patient unter Rückenschmerzen, kommen mindestens drei Fachärzte für eine Behandlung infrage. Sowohl der Orthopäde als auch der Chirurg und Neurologe behandeln Rückenschmerzen, immer abhängig von der Ursache.


Informationen über behandelnde Fachärzte in der Nähe sammeln


Bevor ein Termin mit einem Facharzt vereinbart wird, sind alle verfügbaren Informationen zu sammeln, die über die Ärzte zur Verfügung stehen. Patienten müssen sich nach Ansichten eines Facharztes der Charité nicht mit allen Informationen auseinandersetzen, weil die auch vom „Wesentlichen“ ablenken können, wie Prof. Dr. Peter Vajkoczy anerkennend äußert. Es sei aber nicht auszuschließen, eine zweite Meinung einzuholen.

Patienten verfassen online zu einigen Fachärzten Rezessionen, die bedingt aussagekräftig sind, weil sie die subjektive Wahrnehmung der Verfasser repräsentieren. Viel wichtiger erscheint, Fachartikel zu lesen, um die medizinische Philosophie eines Facharztes zu verstehen. Zwei Quellen dienen der Recherche:


Veröffentlichungen des Facharztes



Fachärzte, die ihre Patienten informieren, veröffentlichen Artikel meistens über eine eigene Webseite. Ein Orthopäde in Regensburg informiert seine Patienten über Therapiekonzepte zu den einzelnen Symptomen. Als Laie gilt es zu verstehen, bei welchen Beschwerden fachärztliche Hilfe notwendig ist und in welchem Rahmen sie geleistet wird.


Publikationen in Fachzeitschriften und Nachrichten

Fachmagazine der Medizin veröffentlichen Interviews von Fachärzten. Sie gewähren einen Einblick, wie der Arzt mit Patienten umgeht und welche Voraussetzungen er für eine erfolgreiche Therapie schafft. Das wichtigste Gebot eines Facharztes – Vertrauen aufbauen – ist keine Floskel. Vertraut der Patient seinem Arzt nicht, wird dieser die Behandlung abbrechen und womöglich nicht fortführen.


Termin beim Facharzt vereinbaren



Sind keine Informationen über einen Facharzt wie der Zahnärztin verfügbar, ist mit dem Facharzt ein Termin zu vereinbaren.

In einem persönlichen Arztgespräch bekommen Patienten ein Gespür für die Verbindung zum Facharzt. Ein gutes Mittel, um herauszufinden, ob ein Arzt sich Zeit für seine Patienten nimmt, ist der Fragenkatalog. Vor dem Arztbesuch werden verschiedene relevante Fragen notiert, die dem Facharzt beim ersten Kontakt gestellt werden. Geht der Arzt auf die Bedürfnisse ein, ist das ein klares Zeichen, dass sich hier jemand fachlich und menschlich betätigt.

Gibt es Zweifel an der Diagnose oder an der vorgeschlagenen Therapie, sollten Patienten keinesfalls zögern, eine zweite Meinung einzuholen und einen anderen Facharzt in der Nähe kontaktieren. Die GKV darf einen Vergleich der Diagnostik nicht ablehnen und muss auch beim Arztwechsel die Kosten dafür übernehmen.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel