3.1 C
München
Donnerstag, 25. April 2024

Die Preisträger des ESG TRANSPARENCY AWARD 2023: Nachhaltigkeitsberichte auf dem Prüfstand

Top Neuigkeiten

Bonn (ots) –

EUPD Research vergibt Auszeichnung an Organisationen mit transparentem ESG-Reporting im historischen Steigenberger ICON Grandhotel & Spa.

Die alleinige Ausrichtung eines Unternehmens auf finanzielle Aspekte genügt heutzutage nicht mehr, um alle maßgeblichen Einflussfaktoren am Markt effektiv zu steuern. Nur durch eine transparente Form der Berichterstattung können Öffentlichkeit, Investoren sowie alle weiteren Stakeholder ein glaubwürdiges und umfassendes Bild der implementierten Nachhaltigkeitsstrategie erhalten. Die nunmehr auch durch regulatorische Vorgaben verbindlich vorgeschriebenen Faktoren setzen in den meisten Fällen den Rahmen fest – die Preisträger des ESG Transparency Awards sehen in ihrem diesbezüglichen Engagement allerdings weit mehr als eine reine Pflichterfüllung.

Die Preisverleihung fand am 6. Dezember 2023 im Kontext der Petersberger Nachhaltigkeitsgespräche statt, in deren Rahmen EUPD Research gemeinsam mit Expertenbeiräten und Komitees die aktuellen nationalen und internationalen Nachhaltigkeitsentwicklungen diskutierte. Markus A.W. Hoehner, Gründer und CEO der Unternehmensgruppe EUPD Research, kommentiert: „Seit über 23 Jahren arbeiten wir aktiv im Bereich der ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit und es erfüllt uns mit Freude, dass sich die Facetten der Nachhaltigkeit mittlerweile im ESG-Kontext institutionalisiert haben. Basierend auf unseren internationalen und langjährigen Erfahrungen in den Bereichen Environmental und Social freuen wir uns nun besonders, mit dem Auftakt des ESG TRANSPARENCY AWARD 2023 sämtliche Aspekte der Nachhaltigkeit zu vereinen und verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln zu honorieren.“

„Vertrauen ist gerade heute unerlässlich. Wir freuen uns über die Auszeichnung des ESG TRANSPARENCY AWARD für unsere transparente Berichterstattung. Das bestärkt uns in unserem Engagement“, so Melanie Kubin-Hardewig, Vice President Group Corporate Responsibility, Deutsche Telekom.

Die Nachhaltigkeitsberichte der ausgezeichneten Unternehmen wurden anhand der zugrundeliegenden ESG Evaluation Topics analysiert. Die Prüfkriterien berücksichtigen sämtliche relevante Aspekte in den Bereichen Umwelt (E), Soziales (S) und Unternehmensführung (G) und sind an geltender Regulatorik, globalen Standards und Frameworks ausgerichtet. Die KI-gestützten Bewertungsprozesse wurden abschließend durch Auditoren und Daten- sowie Nachhaltigkeitsexperten der EUPD optimiert und verifiziert. Jens Mürke, Leiter des ESG Transparency Awards, fügt hinzu: „Das Event zur Preisüberreichung bietet denjenigen Organisationen eine Bühne, die als Vorreiter die Mehrwerte einer transparenten Berichtserstattung aufzeigen. Gleichzeitig ist der gemeinsame Austausch unter den führenden Organisationen für die Weiterentwicklung der gesamten Branche von immenser Bedeutung. Wir freuen uns die Verantwortlichen der ausgezeichneten Organisationen in das ESG Komitee berufen zu können, um auch unterjährigen Austausch, Mehrwerte und Benchmarks für den gesamten Markt zu schaffen.“

Die Preisträger des ESG Transparency Awards 2023 im Überblick (Auszug):

– Alpha ESS Co., Ltd.
– ARD
– Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA
– ASSMANN Büromöbel GmbH & Co. KG
– Bayer AG
– Covestro AG
– Deutsche Telekom AG
– Dortmunder Volksbank eG
– FUJITSU LIMITED
– Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG
– Gröner Group AG
– Hensoldt AG
– HUGO BOSS AG
– IBM
– idealo internet GmbH
– JinkoSolar Holding Co., Ltd.
– Johann Bunte Bauunternehmung SE + Co KG
– Klüber Lubrication München GmbH & Co. KG
– Körber AG
– KOSTAL Group (Leopold Kostal GmbH & Co. KG)
– Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale
– Lech-Stahlwerke GmbH
– LEDVANCE GmbH
– Nölken Hygiene Products GmbH
– Provinzial Holding AG
– RLE MOBILITY GmbH & Co. KG
– SARIA SE & Co. KG
– Schöck AG
– SchwörerHaus KG
– Shanghai AIKO Energy Co., Ltd.
– Silver Atena GmbH
– Sülzle Holding GmbH & Co. KG
– thyssenkrupp Marine Systems GmbH
– Trina Solar Co., Ltd.
– TÜV SÜD AG
– Universität Siegen
– Universitätsklinikum Bonn
– Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt
– va-Q-tec AG
– VOLKSWOHL BUND Versicherungen
– WashTec Cleaning Technology GmbH

Über EUPD Research

EUPD ist ein führendes Marktforschungs-, Analyse- und Zertifizierungsinstitut im gesamten Nachhaltigkeitssektor und genießt seit über 23 Jahren national und global einen unangefochtenen Pionierstatus. In stetiger Zusammenarbeit mit Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Medien nimmt EUPD eine tragende Rolle bei der Initiierung und Etablierung gesellschaftsrelevanter Qualitätsmodelle und Initiativen im Kontext ESG ein. Im Energiesektor konzentriert sich EUPD auf die vier Säulen der Energiewende: Strom, Wärme, Mobilität und Energieeffizienz. Die primärdatenbasierten Marktforschungs- und Beratungsleistungen sind darauf ausgerichtet, die Geschäftsstrategien ihrer Kunden zum Erfolg zu führen, Mehrwerte zu schaffen und deren Marktpositionierung zu stärken. Im Bereich der sozialen Nachhaltigkeit fokussiert sich EUPD auf Basis des kontinuierlich weiterentwickelten Corporate Health Evaluation Standards auf die Mitarbeitendengesundheit sowie angrenzenden Themen wie bspw. Unternehmenskultur, Inklusion, Diversität u.v.m.

Über den ESG TRANSPARENCY AWARD

Der ESG TRANSPARENCY AWARD würdigt herausragende Leistungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung von Organisationen aller Branchen. Die transparente Aufbereitung der ESG Reportings sowie deren öffentliche und transparente Darstellung ist maßgeblicher Bestandteil um den Herausforderungen und Chancen der gesetzliche Regulatorik sowie des nicht-finanziellen Stakeholdermanagements in Zukunft begegnen zu können. Grundlage bilden die Dimensionen der ESG Transparency Evaluation Topics, anhand derer die ESG Berichtsdaten tausender Organisationen von Daten-Spezialisten analysiert und eingeordnet werden. Alle teilnehmenden Organisationen erhalten eine prozentuale Bewertung ihres aktuellen Fortschritts in der Berichterstattung sowie eine Einordnung ihres Engagements auf der „Road to Excellence“.

Pressekontakt:
EUPD Research
Nico Koch
Public Relations
+49(0)228 504 36-15
n.koch@eupd-research.com
Original-Content von: EuPD Research, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel