3.1 C
München
Mittwoch, 28. Februar 2024

Die Sprache als wichtigstes Kommunikationsmittel: Neue Sprachen lernen

Top Neuigkeiten

Bereits mit fünf Monaten beginnen Kinder im Mutterleib mit dem Wahrnehmen der Stimme ihrer Mutter. Im ersten Lebensjahr lernen Babys Geräusche zu unterscheiden. Kinder beginnen somit bereits vor der Geburt mit dem Spracherwerb. Warum Sprache das wichtigste Kommunikationsmittel ist und welche Möglichkeiten existieren, Fremdsprachen zu lernen, erfahren Sie jetzt.

Warum ist Sprache wichtig?


Die Sprache ist das wichtigste Kommunikationsmittel zwischen Menschen. Ohne Sprache ist es unmöglich, sich hinreichend zu verständigen. Das Aussprechen und Aneinanderreihen von Wörtern, sodass diese einen Sinnzusammenhang ergeben, macht den Menschen zu etwas Einzigartigem.

An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass auch Hunde und bestimmte Affen einzelne Wörter lernen können. In Abgrenzung zur menschlichen Spezies lernen sie dabei jedoch nur Assoziationen zwischen einem Objekt und akustischen Lauten. Sie sind nicht imstande, Wörter nach vorgegebenen Regeln zu kombinieren, sodass sie eine Bedeutung ergeben. Menschenaffen sind beispielsweise nicht in der Lage, sich die Regeln der Grammatik anzueignen.

Durch Sprache können bereits Kinder ihre Gedanken formulieren, Gefühle ausdrücken, sich mit anderen Kindern vernetzen und lernen. Mit nonverbaler Kommunikation ist es umöglich, bestimmte Wörter zu betonen und hervorzuheben. Sprache ist somit der Schlüssel zum Leben.

Es gibt 7000 Sprachen auf der Welt


Sprachforscher gehen davon aus, dass auf der Welt rund 7000 unterschiedliche Sprachen gesprochen werden. In der genannten Zahl sind Dialekte noch nicht einmal mit eingerechnet. Wer zum Beispiel sieben Sprachen spricht, beherrscht nur 0,1 % aller Sprachen dieser Welt.

Angesichts der Tatsache, dass fast 1 Milliarde Menschen Mandarin sprechen und 500 Millionen spanische Muttersprachler sind, ist es schwer vorstellbar, dass es auf dem Planeten solch eine sprachliche Vielfalt gibt. In Indonesien ist dies jedoch anders. Das Land besteht aus mehr als 17.000 Inseln. Die Bewohner sprechen eine Vielzahl an unterschiedlichen Sprachen. Vor dem Hintergrund, dass die Menschen auf den verschiedenen Inseln über Jahrhunderte keinen Kontakt hatten, ist dies plausibel.

Welche Möglichkeiten existieren, eine Fremdsprache zu lernen?


Es existieren mannigfaltige Optionen, eine Fremdsprache zu lernen. Die klassische Methode ist es, einen Sprachkurs wie beispielsweise bei einer Sprachschule in München zu besuchen. Sie profitieren dabei von etlichen Vorteilen:


Professionelle Lehrkräfte
Lernen in der Gruppe
Anpassung des Sprachkurses auf Ihr individuelles Niveau
Schnelle Fortschritte möglich

Darüber hinaus können Sie einen Privatlehrer engagieren. Allerdings fallen dafür beträchtliche Kosten an und es fehlt die Interaktion in der Gruppe.

Das Internet macht es möglich, eine neue Sprache online zu erlernen. Sie haben die Wahl, einen Online-Fernkurs zu belegen oder selbstständig über Smartphone-Apps Ihr Wissen zu vertiefen. Bei der letztgenannten Variante hängt der Lernerfolg indes von Ihrem persönlichen Engagement ab.

Wer viele Sprachen spricht, ist klar im Vorteil


Das Erlernen einer Fremdsprache eröffnet Ihnen neue Perspektiven. Während einer Urlaubsreise sind Sie imstande, sich mit Einheimischen zu verständigen und den Urlaubsort von einer anderen Seite kennenzulernen. Zudem verbessern Sie Ihre Karrierechancen, da Sie mit ausländischen Geschäftspartnern verhandeln und im Ausland arbeiten können.

Darüber hinaus zeigen Studien, dass das Lernen einer Sprache die Gehirnleistung und das Erinnerungsvermögen steigert. Mehrsprachige erkranken im Durchschnitt später an Demenz als Menschen, die ausschließlich eine Sprache sprechen.

 

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel