21.1 C
München
Mittwoch, 5. Oktober 2022

HZA-N: Der Zoll kommt ins Kino – Nachwuchswerbung mal anders

Top Neuigkeiten

Nürnberg (ots) –

Filme vom Zoll gibt es schon einige – zu sehen unter anderem auf seiner Karriereseite www.zoll-karriere.de. Aber dass der Zoll zum „Kinostar“ wird, ist neu.

Am kommenden Donnerstag können sich interessierte Bewerberinnen und Bewerber erstmals in der Region im Kino über alle Aspekte der Ausbildung bzw. des dualen Studiums beim Zoll informieren.
Im Fürther Cineplex stellen sich Zöllnerinnen und Zöllner von 9 bis 16 Uhr im Foyer und vor der Leinwand allen Fragen von interessierten Bewerber*innen.
Vorträge finden um 11.20 Uhr und 14.20 Uhr statt.

Der Zoll ist mit rund 44.000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber des Bundes und wurde bereits mehrfach zum audit berufundfamilie zertifiziert. Wer einen starken Arbeitgeber sucht, der abwechslungsreiche sinnvolle Aufgaben und eine sichere Zukunft bietet, ist beim Zoll genau richtig.

Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der Warenabfertigung und Finanzkontrolle Schwarzarbeit über Kontrollen im Einsatz gegen Schmuggel und organisierte Kriminalität bis zur Erhebung von Steuern für den Bundeshaushalt in Milliardenhöhe, um nur einige Beispiele zu nennen.

Ausbildungsbeginn für den gehobenen und mittleren Zolldienst ist jährlich der 1. August. Bewerbungen für 2023 nimmt das Hauptzollamt Nürnberg gerne bis zum 15. September 2022 entgegen.

Weitere Informationen zu Beruf und Karriere in der Zollverwaltung unter www.zoll-karriere.de oder www.zoll.de.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Nürnberg
Pressesprecherin
Martina Stumpf
Telefon: 0911-9463-1118
E-Mail: presse.hza-nuernberg@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Nürnberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel