12.1 C
München
Dienstag, 4. Oktober 2022

HZA-RO: Girls´Day beim Hauptzollamt Rosenheim

Top Neuigkeiten

Rosenheim (ots) –

Am Donnerstag, 28.04.2022, war es soweit: Das Hauptzollamt Rosenheim öffnete die Türen für den bundesweit angebotenen Girls’Day bzw. Zukunftstag.
120.000 Schülerinnen und Schüler haben sich für den bundesweiten Girls’Day und Boys’Day 2022 angemeldet. Am diesjährigen Girls’Day und Boys’Day konnten sie dafür zwischen mehr als 11.000 Angeboten in Unternehmen und Institutionen wählen.
Mit dabei war auch das Hauptzollamt Rosenheim und bot 12 Mädchen die Gelegenheit, sich darüber zu informieren, „was der Zoll denn alles so macht“ und welche konkreten Ausbildungsmöglichkeiten es gibt.
„Bei der Vorstellung unserer vielfältigen und interessanten Aufgaben haben wir besonders darauf geachtet, dass junge und junggebliebene Zöllnerinnen selber ihre Fach- und Arbeitsbereiche den interessierten Mädchen vorstellen“, erzählt Laura Hager, die seit nicht ganz einem Jahr für die Nachwuchswerbung am Hauptzollamt Rosenheim zuständig ist.
So lernten die jungen Damen den Bereich der Steuerfestsetzung anhand von Beispielen aus der Bier- und Stromsteuer kennen und erhielten Einblick in den weitgehend unbekannten Arbeitsbereich Vollstreckung. Hier kann es für Bürger*innen, die dem Staat Sozialversicherungsbeiträge schulden, Sozialleistungen zu Unrecht bezogen oder die Kfz-Steuer nicht gezahlt haben, wirklich unangenehm werden, wenn das Konto gesperrt oder auch die Vollziehungsbeamtin oder der -beamte an der Tür klingelt und wertvolle Gegenstände pfändet. Diese werden dann vom Zoll unter www.zollauktion.de versteigert um so die angehäuften Schulden zu tilgen. Die Arbeit im Bereich Schwarzarbeitsbekämpfung wurde von einer Ermittlungsbeamtin vorgestellt, die vorher bereits bei einer Spezialeinheit des Zolls eingesetzt war. Ihr stellten die interessierten Schülerinnen besonders viele Fragen. Eng arbeitet die Finanzkontrolle mit der Straf-und Bußgeldstelle zusammen, die die festgestellten Vergehen mit Bußgeldern ahndet. Jeder Fall ist dabei anders und es sind immer wieder Vernehmungen für die Beurteilung notwendig. Bei der Vorstellung der Tätigkeiten der Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV), die hauptsächlich Fahrzeugkontrollen auf den Straßen und Autobahnen im grenznahen Raum durchführt, durfte eine Gruppe Schülerinnen Zigarettenschachteln und -stangen, sowie Medikamentenbehältnisse in einem Transporter verstecken. Die andere Gruppe konnte dann unter Anleitung einer erfahrenen Zollbeamtin auf die Suche danach gehen.
Wie bei den letzten Nachwuchsveranstaltungen war natürlich die Vorstellung der Arbeit einer Zollhundeführerin und ihrer Zollhündin das Highlight für viele der Mädchen.
Ein Foto zusammen mit der hübschen Hündin wird eine unvergessliches Erlebnis für diese „Girls“ sein. Am Samstag, 9. Juli (10-13 Uhr) besteht nochmal die Gelegenheit, die vielfältigen Aufgaben des Zolls beim Hauptzollamt Rosenheim kennenzulernen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Rosenheim
Patrizia Kaiser
Telefon: 08031/3006-7100
E-Mail: patrizia.kaiser@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Rosenheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel