3.1 C
München
Sonntag, 21. April 2024

Ist Kaltakquise noch zeitgemäß? – Fabio Moron erklärt, warum Leads in Verbindung mit dem richtigen Mindset so wichtig sind

Top Neuigkeiten

Osnabrück (ots) –

Fabio Moron und Mike Hülsmeyer sind die Gründer und Geschäftsführer der Voicler GmbH und unterstützen gemeinsam mit ihrem Team Dienstleister und Agenturen dabei, deutlich mehr qualifizierte Kundenkontakte zu gewinnen. Indem sie für ihre Kunden aus dem B2B-Bereich das Marketing übernehmen, transformieren sie mit individuellen Strategien wie Kaltakquise, Werbeanzeigen und Ersttelefonaten die dabei gewonnenen Leads in zahlende Neukunden. Hier erfahren Sie, ob Kaltakquise heute noch Erfolge verspricht und warum Leads in Verbindung mit dem richtigen Mindset den Vertrieb auf das nächste Level bringen.

Viele Unternehmen verzichten zunehmend auf die wenig beliebte Kaltakquise, zumal es heute zahlreiche andere Methoden zur Gewinnung neuer Kunden gibt. Allerdings steht und fällt der Erfolg im Marketing noch immer mit der Zahl der Datensätze – schließlich lassen sich ohne qualitative Leads nicht genug Kundenkontakte in zahlende Geschäftspartner verwandeln. Damit die Wachstumszahlen der Unternehmen nicht stagnieren, raten Fabio Moron und Mike Hülsmeyer ihren Kunden daher zur effizienteren Nutzung ihrer Kundendaten: „Gerade Unternehmen mit Erfahrungen in der Kaltakquise können ihren Erfolg mit der richtigen Leadgewinnung deutlich steigern“, berichten die beiden Geschäftsführer der Voicler GmbH. „Dabei gibt es für uns keine schlechten Leads: So kann jeder Kundenkontakt mit der geeigneten Strategie und dem richtigen Mindset zum Neukunden gemacht werden.“ Die beiden Vertriebsexperten haben jahrelange Erfahrung im Bereich des B2B-Marketings und wissen daher genau, worauf es bei der Neukundengewinnung heute ankommt. Im Folgenden verraten sie, ob die Kaltakquise noch aktuell ist und wie Unternehmen mit Leads und der richtigen Strategie ihren Vertrieb weiter nach vorne bringen.

1. Die richtige Denkweise etablieren

Viele Unternehmen haben zwar ein gutes Geschäftsmodell, haben mit dem Neukundengeschäft allerdings ihre Probleme. Um planbar Leads zu generieren, gilt es, die richtige Denkweise zu etablieren. Unternehmen müssen verstehen, dass es die Kontakte nicht etwa frei verkäuflich in einem Supermarkt zu finden gibt, sondern dass sie dafür hart arbeiten müssen. Nur, wer diese Denkweise versteht und mit dem richtigen Mindset vorgeht, wird es schaffen, seine Neukundengewinnung auf ein neues Level zu heben.

2. Der richtige Umgang mit Leads

Doch auch wenn die Leads gewonnen sind, endet die Arbeit noch nicht. Schließlich werden auch qualifizierte Leads nicht zwangsläufig zu Neukunden. Um aus den gewonnenen Kontakten zahlende Kunden zu machen, ist daher der richtige Umgang entscheidend. Dazu zählt auch, das eigene Produkt richtig zu platzieren und entsprechend zu verkaufen. Entscheidend dabei ist auch, die Leadgewinnung als langfristige Investition zu sehen.

3. Leads als Teil der Fixkosten sehen

Viele Unternehmen kaufen einmal eine kleinere Menge Leads und wundern sich im Anschluss, dass dadurch kaum neue Kunden generiert wurden. Dabei gilt es jedoch zu verstehen, dass Leads keine schnelle Kundenquelle, sondern eher eine langfristige Anlagestrategie sind.

Wer beständig Leads in seinem CRM-System sammelt und große Datensätze aufbaut, sorgt als Unternehmen daher für einen langfristigen und planbaren Zuwachs an Neukunden. Es gilt, Leads als festen Posten einzuplanen und täglich mit den vorhandenen Leads zu arbeiten. Entscheidend dabei ist, sich regelmäßig um neue Leads zu bemühen. Schließlich lassen sich nur mit einem großen Datensatz vorhandener Leads die strategischen Vorteile bei der Neukundengewinnung vollständig ausnutzen.

4. Leadgewinnung und Kaltakquise ganzheitlich betrachten

Die Zeit der Kaltakquise ist damit keineswegs vorbei. Besonders Unternehmen, die bereits Erfahrung in der Kaltakquise haben, können auch die Leadgewinnung erfolgreich umsetzen. Unternehmen, die noch keinerlei Erfahrung in diesem Bereich haben, müssen allerdings zunächst die enormen Vorteile der Leads für ihr Zeitmanagement, die Nerven der Mitarbeiter und auch die Liquidität erkennen. Dabei gilt es, das Thema Kaltakquise ganzheitlich und die Leadgewinnung als langfristige Investition in das eigene Wachstum zu betrachten.

Sie führen ein Unternehmen im B2B-Bereich und wollen durch Leads planbar mehr Neukunden gewinnen und Ihren Vertrieb auf das nächste Level heben? Dann melden Sie sich jetzt bei Fabio Moron und Mike Hülsmeyer von der Voicler GmbH (https://voicler.de/) und vereinbaren Sie einen Termin zum kostenlosen Beratungsgespräch!

Pressekontakt:
Voicler GmbH
Mike Hülsmeyer
E-Mail: info@voicler.de
Webseite: https://voicler.de/
Original-Content von: Voicler GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel