14.6 C
München
Dienstag, 4. Oktober 2022

„maischberger“ / am Mittwoch, 15. Juni 2022, um 22:50 Uhr

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Der Tankrabatt der Ampel-Regierung ist an den Zapfsäulen kaum spürbar. Stecken sich die Öl-Konzerne den 3-Milliarden-Euro-Zuschuss in die eigene Tasche? Muss die Regierung die kriegsbedingten Übergewinne per Gesetz abschöpfen? Fragen an Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP).

„Ich werde an den Rand gedrängt“, klagt die Rentnerin Ursula Uhlmann, die mit Rente plus Grundsicherung wegen der hohen Inflation kaum genug zum Leben hat. Lässt die Regierung die Schwachen der Gesellschaft im Stich? Darüber diskutiert die Rentnerin mit der SPD-Parteivorsitzenden Saskia Esken.

Es erklären, kommentieren und diskutieren der Kabarettist Mathias Richling, der Verleger von „The European“ Wolfram Weimer und die Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio Kerstin Palzer.

Die Gäste:

Marco Buschmann, FDP (Bundesjustizminister)

Saskia Esken, SPD (Parteivorsitzende)

Ursula Uhlmann (Rentnerin aus Bayern)

Mathias Richling (Kabarettist)

Kerstin Palzer (ARD-Hauptstadtkorrespondentin)

Wolfram Weimer (Journalist)

„maischberger“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit Vincent productions GmbH.

Redaktion: Elke Maar (WDR)

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/558944 876, E-Mail: agnes.toellner@ard.de
Anabel Bermejo, better nau GmbH, Kommunikationsagentur
Tel.: 0172 587 0087, E-Mail: bermejo@betternau.de
Fotos unter: www. ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel