3.1 C
München
Donnerstag, 25. April 2024

Neue Dokumentation bei RTLZWEI / „Hinter deutschen Gittern“: Einblicke in Deutschlands Justizvollzugsanstalten

Top Neuigkeiten

München (ots) –

– Dokumentation zeigt den Alltag deutscher Gefängnisse
– Insassen und Insasseninnen und ihr Leben hinter Gittern im Fokus
– Sendetermin: 4. Januar 2024, um 20:15 Uhr, bei RTLZWEI

Rund 60.000 Männer und 3.000 Frauen sitzen in Deutschland im Gefängnis. Die zweistündige RTLZWEI-Dokumentation „Hinter deutschen Gittern“ zeigt exklusive Einblicke in beide Mikrokosmen: Im größten Männergefängnis Norddeutschlands und der einzigen reinen JVA für Frauen in NRW wird der Alltag der Gefangenen begleitet. Die Dokumentation wird am 4. Januar 2024, um 20:15 auf RTLZWEI ausgestrahlt und ist im Anschluss auf RTL+ verfügbar.

Billwerder in Hamburg: Hier verbüßt der 41-jährige Tobias seine Haftstrafe in der Justizvollzuganstalt zusammen mit über 700 weiteren Insassen. Es ist nicht das erste Mal, dass er ein Gefängnis von innen sieht, er befindet sich in einem wiederkehrenden Kreislauf aus Entlassungen und erneuten Inhaftierungen. Auch seine Haftraumgenossen, Lucas und Stefan, waren schon öfter hinter Gittern. Allesamt sitzen sie wegen Körperverletzung, Diebstählen oder Betrügereien ein.

Im Gegensatz zu den männlichen Insassen spielt Gewaltkriminalität bei den inhaftierten Frauen eine eher untergeordnete Rolle. Häufig steht die sogenannte Beschaffungskriminalität im Vordergrund, um eine Drogensucht zu finanzieren, so auch bei Jacky und Sarah. Die beiden Mütter, deren Kinder ohne sie und ihre Väter aufwachsen, sind in Willich II, dem einzigen reinen Frauengefängnis Nordrhein-Westfalens inhaftiert.

Trotz der unterschiedlichen Hintergründe haben alle ein Ziel: ein neues, straffreies Leben außerhalb der Gefängnismauern beginnen, doch die Statistiken widersprechen. Mehr als die Hälfte der einmal inhaftierten Straftäter findet sich erneut „Hinter deutschen Gittern“ wieder. Die Dokumentation gewährt einen schonungslosen Einblick in den Gefängnisalltag und beleuchtet die Herausforderungen der Ex-Inhaftierten, die es bei der gesellschaftlichen Resozialisierung zu bewältigen gilt.

Produziert wird das Format von der south & browseGmbh.

„Hinter deutschen Gittern“: Am Donnerstag, den 4. Januar, um 20:15 Uhr bei RTLZWEI und anschließend auf RTL+.

Über „Hinter deutschen Gittern“:

Rund 60.000 Männer sitzen in Deutschland im Gefängnis, außerdem 3000 Frauen, natürlich strengstens getrennt. Die zweistündige RTLZWEI-Dokumentation „Hinter deutschen Gittern“ zeigt exklusive Einblicke in beide Mikrokosmen: Im größten Männerknast Norddeutschlands und der einzigen reinen JVA für Frauen in NRW, wird der Alltag der Gefangenen sowie der, der Bediensteten hautnah begleitet – vom Azubi bis zum „alten Hasen“ – im Männer- und Frauenstrafvollzug.

Pressekontakt:
RTLZWEI
Corporate Communications
089 – 641850
kommunikation@rtl2.de
unternehmen.rtl2.de
Original-Content von: RTLZWEI, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel