3.1 C
München
Sonntag, 21. April 2024

Peter Janicek: Langfristiger Erfolg im Vertrieb durch Network-Marketing

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Egal, ob Großhandel, Telefonvertrieb, Network-Marketing oder E-Commerce – Vertrieb und Verkauf sind innerhalb eines Unternehmens unerlässlich. Deswegen sehen viele Unternehmer und die, die es werden wollen, hier ihren Einstieg in die Selbstständigkeit. Auch eine Möglichkeit zur gesicherten Altersvorsorge ist mit der richtigen Herangehensweise gegeben. Doch welche ist die sicherste und lukrativste Methode? Peter Janicek ist Vertriebsexperte und hilft anderen Menschen, sich durch Network-Marketing ein eigenes Business aufzubauen. Was wirklich hinter dieser Form des Direktvertriebs steckt, erfahren Sie hier.

Innerhalb eines Unternehmens sind der Vertrieb und Verkauf der angebotenen Dienstleistungen unerlässlich. Aufgrund der Notwendigkeit dieser Bereiche sehen viele Unternehmer darin die Chance auf den Start in die Selbstständigkeit. Besonders der Direktvertrieb, wozu auch das Network-Marketing zählt, sticht dabei heraus: Durch diese Methode entfällt die herkömmliche Verkaufskette über den Groß- und Einzelhandel, was den direkten Verkauf der Produkte vom Hersteller an den Endverbraucher über ein Vertriebsnetzwerk ermöglicht. Besonders Quereinsteiger zögern allerdings noch vor dem Start in die Marketingbranche – auch aufgrund ihres mitunter schlechten Rufs. „Themen wie Unternehmertum, Vertrieb und das Aufbauen einer eigenen Existenz hinterlassen bei vielen branchenfremden Menschen noch immer ein unbehagliches Gefühl. Damit verpassen sie aber eine einfache Chance auf finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit“, erklärt Vertriebsexperte Peter Janicek. „In den meisten Fällen ist dies auf ihr Unwissen bezüglich des Themas und ihrer Scheu vor Veränderungen zurückzuführen. Um im Vertrieb erfolgreich zu werden, ist es aber notwendig, unabhängige und neue Wege zu gehen. Im Bestseller des Geschäftsmannes Robert T. Kiyosakis heißt es beispielsweise treffend: ‚Network-Marketing ist eine praxisorientierte Business School für Menschen, die die realen Fähigkeiten eines Unternehmers und nicht die Fähigkeiten eines Mitarbeiters erlernen möchten.'“

„Die meisten Menschen in unserem Umfeld schlagen einen traditionellen Karriereweg ein: Lehrer, Professoren und natürlich unsere Eltern prägen uns und wollen uns ihre eigenen Lebensformen aufgrund der Sicherheit nahelegen. Diese gut gemeinten Ratschläge basieren allerdings meistens auf ihren veralteten Lebensvorstellungen. Doch bereits Albert Einstein sagte: ‚Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass es besser wird'“, erklärt der Experte. Peter Janicek wandte sich von alten Methoden ab und baute sich innerhalb kürzester Zeit eine Karriere in einem renommierten deutschen Versicherungsunternehmen auf. Als Unternehmer in der Finanzdienstleistung mit über 1.000 Geschäftspartnern und 10.000 Kunden hilft er nun anderen Kollegen und auch Quereinsteigern dabei, im Network-Marketing erfolgreich zu werden.

Network-Marketing: Ein sicherer Weg zum zweiten Standbein

„Network-Marketing bietet Selbstständigkeit ohne Risiko: Die Infrastruktur sowie das Marketing sind bereits gegeben und müssen nicht wie bei anderen klassischen Unternehmern selbst aufgebaut werden. IHK-Angelegenheiten fallen weg, die Ausbildung wird gestellt und auch um die Produktion der Produkte muss sich nicht gekümmert werden – ein sicherer Weg zu mehr Geld, mehr Zeit und mehr Freiheit“, erklärt Peter Janicek. Der Vertriebsexperte vergleicht Network-Marketing mit einem Franchise-System, ohne dabei eine klassische Franchise-Gebühr entrichten zu müssen. Darüber hinaus besteht beim Network-Marketing der Vorteil darin, dass die Techniken während des Einstiegs erlernt werden können, ohne sich dabei um eine mögliche Insolvenz sorgen zu müssen. Beim Start in die Branche besteht der wichtigste erste Schritt darin, das Unternehmertum von erfahrenen Mentoren zu erlernen. Dazu gehören Bereiche wie Verkauf, Kommunikation, Recruiting und Teamaufbau. „Bei uns hat man die Möglichkeit, diese Skills in aller Ruhe zu verfeinern und dann zu entscheiden, ob man den professionellen Weg bei uns hauptberuflich einschlägt oder das Ganze als Sprungbrett ins klassische Unternehmertum nutzt“, so Peter Janicek.

Durch das Network-Marketing entfallen beim Verkauf herkömmliche Zwischenschritte wie Groß- und Einzelhandel, die normalerweise ihre Marge beanspruchen. Fixe Gehälter werden vermieden und Kosten entstehen nur dann, wenn ein Verkauf getätigt wird – dadurch werden Kosten gespart, was dem Vertrieb eine verhältnismäßig hohe Provision einbringt und dem Kunden ein hochwertiges Produkt verspricht. „Man steigt in ein bereits funktionierendes System ein, was die Chancen auf Erfolg enorm steigert. Statt rechtlicher Angelegenheiten kann man sich so voll und ganz auf den Verkauf und das Recruiting konzentrieren, was nicht nur Kosten, sondern auch Zeit spart – und nichts ist so kostbar wie unsere Zeit.“

Worauf sich die Expertise von Peter Janicek beruht

Peter Janiceks Ehrgeiz und Anspruch an sich selbst entspringen seinem früheren Traum, Profifußballer zu werden. Da er diese Leidenschaft aufgeben musste, suchte er sich ein anderes Bestreben, das er mit gleicher Begeisterung angehen konnte: „Durch eine große Versicherungsgesellschaft konnte ich mir ein zweites Standbein aufbauen und schließlich mein eigenes Business aufbauen. Ich bin mit meinen Freunden einen schöpferischen Prozess durchlaufen, durch den wir uns nicht nur einen Vertrieb und eine Firma, sondern vor allem ein Leben nach unseren Wünschen kreiert haben – für mich gibt es nichts Erfüllenderes als das“, sagt Peter Janicek.

Im Network-Marketing sah er die Chance, ohne Eigenkapital seine eigene Firma aufzubauen und sich seine Arbeitskollegen selbst auszuwählen. Als Vertriebsexperte mit einem selbst aufgebauten Netzwerk weiß er deswegen nun selbst, inwiefern Network-Marketing von einem unseriösen Schneeballsystem abgegrenzt werden muss: „Exponentielles Wachstum wünscht sich jede Firma. Natürlich sind Fortschritte notwendig, um als Unternehmen nicht vom Markt zu verschwinden – in unserer Branche haben wir dabei aber schnell mit dem Vorurteil zu kämpfen, dass wir mit illegalen Schneeballsystemen arbeiten würden. Letztendlich darf man sich als Einsteiger in die Branche aber nicht an der Meinung von Menschen orientieren, die nicht wie wir bereit sind, neue Wege zu gehen“, warnt Peter Janicek. Er erklärt, dass man ein unseriöses Unternehmen daran erkennt, wenn Geld verdient wird, ohne dass eine echte Dienstleistung beim Kunden erbracht wird. Auch eine schwankende Qualität spricht für Unseriösität.

„Selbstverständlich gilt, dass man, um überdurchschnittliche Ergebnisse und mehr Freiheit zu erlangen, Wege beschreiten muss, die möglicherweise nicht jeder bereit ist zu gehen. Ich bin überzeugt, dass Network Marketing ein sehr spannender Weg ist und zudem eines der letzten beruflichen Abenteuer darstellt, die man in Deutschland erleben kann – auch für Quereinsteiger. Selbst Bill Gates würde diese Chance nutzen: ‚If I would be given a chance to start all over again, I would choose Network-marketing'“, so Peter Janicek abschließend.

Sie möchten mehr über Network-Marketing lernen und sich damit einen lukrativen Nebenerwerb aufbauen oder den Schritt in die Selbstständigkeit wagen? Dann melden Sie sich jetzt bei Peter Janicek (https://peterjanicek.com/start) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
Peter Janicek
E-Mail: peter.janicek@gmx.de
Webseite: https://peterjanicek.com/
Original-Content von: Peter Janicek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel