3.1 C
München
Samstag, 15. Juni 2024

POL-MFR: (678) Amtswechsel bei der Polizeiinspektion Herzogenaurach

Top Neuigkeiten

Herzogenaurach (ots) –

Seit dem 01.06.2023 ist Polizeihauptkommissar Philipp Löffler der neue Leiter der Herzogenauracher Polizeiinspektion. Er übernimmt die Führung der Dienststelle für insgesamt sechs Monate im Rahmen des Auswahlverfahrens für die vierte Qualifikationsebene.

Löffler war nach Abschluss seiner Ausbildung im Jahr 2016 in München bei verschiedenen Dienststellen eingesetzt. Nach einer Zeit im Schichtdienst bei der Polizeiinspektion München Bogenhausen wechselte er in den Stab des Polizeipräsidiums München, wo er im Bereich Veranstaltungsplanung und Kräftekoordinierung tätig war. Ebenso konnte Löffler als Sachbearbeiter bei der Kriminalpolizei und als Dienstgruppenleiter Erfahrung sammeln und schließlich bei der Planung des G7 Gipfels und weiteren Veranstaltungen mitwirken. Nun erfolgte im Rahmen der Führungsbewährung der Wechsel nach Mittelfranken, um sich in Herzogenaurach für ein halbes Jahr der neuen Aufgabe zu stellen. Dieser verantwortungsvollen Tätigkeit sieht der Polizeihauptkommissar mit großer Freude, aber auch respektvoll entgegen.

Der bisherige Polizeichef, Erster Polizeihauptkommissar Reimund Mehler, unterstützt in diesem Zeitraum das Sachgebiet Einsatz beim Polizeipräsidium Mittelfranken.

Erstellt durch: Marc Siegl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel