2.1 C
München
Dienstag, 31. Januar 2023

SENovation-Award 2023 / Bewerbungsphase für (künftige) Startups läuft

Top Neuigkeiten

Bonn (ots) –

The New Demographic Reality

Der Demografische Wandel ist kein Zukunftsszenario, sondern Realität. Die Strategien der etablierten Unternehmen hinken der Geschwindigkeit der Alterung der Gesellschaft hinterher, aber junge Gründerteams zeigen mit innovativen Konzepten Lösungswege auf. Der SENovation-Award zeichnet 2023 im sechsten Jahr Innovationen für eine alternde Gesellschaft aus.

Die Zahl der Rentner:innen steigt ebenso wie der Fachkräftemangel in fast allen Branchen. Parallel führt die Digitalisierung schnell zu tiefgreifenden Veränderungen in allen Lebensbereichen. Gerade Startups entwickeln immer mehr Lösungen, damit die vielfältigen Herausforderungen in einer alternden Gesellschaft gemeistert werden können. Seit Gründung im Jahr 2018 haben sich über 300 Gründerteams aus dem DACH-Raum mit ihren Ideen beim SENovation-Award beworben. Die Lösungen umfassen alle Lebensbereiche, von Pflege über Ruhestand bis hin zu chronischen Erkrankungen. Neben digitalen Lösungen sind auch zahlreiche Service- und Produktideen entwickelt und vorgestellt worden. „Es ist jedes Jahr wieder faszinierend zu sehen, wie kleine Teams Innovationen entwickeln, die sich positiv auf die Alterung der Gesellschaft auswirken“, kommentiert Frank Leyhausen, Projektleiter des Gründerpreises die Entwicklung. Vor fünf Jahren galt der SENovation-Award noch als Exot unter den Gründerwettbewerben, mittlerweile ist er in der Startup-Szene eine feste Größe.

Als Impulsgeber für (künftige) Startups bietet das SENovation-Team auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Webinaren und Workshops an, die das Thema „Gründen für Ältere“ von verschiedenen Seiten beleuchten. Zusätzlich wird das Thema auf zahlreichen Konferenzen platziert. Den Anfang macht das Panel „The New Demographic Reality and its Impacts“ am 14. März auf der Technologiemesse SXSW (South by Southwest) in Austin, Texas. Die Übersicht aller Events steht online zur Verfügung. Der diesjährige Schwerpunkt dreht sich um die Segmentierung und Definition von Zielgruppen. „Es ist uns ein Anliegen, dass Menschen nicht pauschal in Altersgruppen wie 50plus oder 60plus subsumiert werden, sondern entsprechend ihrer Herausforderung zum Beispiel als Rentner, Witwe oder pflegender Angehöriger angesprochen werden“, betont Leyhausen.

Der SENovation-Award ist mit 5.000 EUR dotiert. Die Gewinner ermittelt eine Jury aus Experten u. a. von Bitkom e.V., VDI-VDE und der Deutschen Seniorenliga. Zu gewinnen gibt es außerdem ein individuelles Coaching. Schirmfrau des Wettbewerbs ist Mona Neubaur, Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Nähere Informationen zu Teilnahmebedingungen, Jury und Preis, Hintergrundinformationen und Tipps für die Bewerbung gibt es unter www.senovation-award.de

Pressekontakt:
SENovation-Award
Joachim Dung
c/o MedCom International GmbH
René-Schickele-Straße 10
53123 Bonn
Germany
Fon: 0049 (0)228-30 82 1-22
Fax: 0049 (0)228-30 82 1-33
dung@medcominternational.de
www.medcominternational.de
Original-Content von: SENovation-Award, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel