3.1 C
München
Dienstag, 18. Juni 2024

Zwei starke Frauen. Zwei Generationen. Zwei Weltansichten: Drehstart für „Liebling Kreuzberg 2.0“ (AT)

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Dreitagebart, Schlapphut, Zigarren und Unmengen von Götterspeise waren das Markenzeichen des seinerzeit von Manfred Krug gespielten Schlitzohrs Robert Liebling – Rechtsanwalt in Kreuzberg.

Jetzt haben die Dreharbeiten zur modernen Interpretation des Serien-Klassikers „Liebling Kreuzberg 2.0“ (AT) als abendfüllender Spielfilm begonnen. Im Mittelpunkt stehen zwei starke Frauen: Lisa Liebling (Luise von Finckh) und Dr. Talia Jahnka (Gabriela Maria Schmeide). Die promovierte Juristin Talia hat Lieblings Kanzlei übernommen und ihr einen wirtschaftlich lukrativen Kurs gegeben. Doch damit soll nun Schluss sein, denn Lieblings Enkelin Lisa steht auf der Matte. Frisch von der Uni will sie da weitermachen, wo ihr Großvater aufgehört hat.

Unter der Regie von Franziska M. Hoenisch und nach dem Drehbuch von Andrej Sorin spielen an der Seite von Luise von Finckh und Gabriela Maria Schmeide unter anderem Winfried Glatzeder als Hans Saffermann, Emre Aksizoglu als Cem Oktay, Nhung Hong als Mai Ninh Phan, Artjom Gilz als Fiete Leibert, Long Dang-Ngoc als Duc Chi Phan, Mai-Phuong Kollath als Hang Thî Phan und Christian Kuchenbuch als Fred. Aus dem Originalformat dabei sind: Anja Franke als Senta Kurzweg und Roswitha Schreiner als Sarah Liebling-Haage. Gedreht wird vom 17. Oktober bis 15. November 2023 in Berlin.

Inhalt: Die frischgebackene Juristin Lisa Liebling (Luise von Finckh) kehrt nach Berlin zurück und bekommt überraschend die Möglichkeit, in die Kanzlei ihres vor langer Zeit verstorbenen Großvaters einzusteigen. Ein später unerwarteter Coup des legendären Schlitzohrs Robert Liebling, der nicht nur Lisa, sondern auch Mutter Sarah (Roswitha Schreiner) verdutzt. Lieblings letzte Partnerin Dr. Talia Jahnka (Gabriela Maria Schmeide) ist wenig begeistert, eine Berufsanfängerin als gleichberechtigte Partnerin aufnehmen zu müssen. Dass Lisa – wie seinerzeit ihr Opa – mehr an die „kleinen Leute“ im Kreuzberger Kiez als an satte Honorarsätze denkt, sorgt für Spannungen zwischen den Partnerinnen, in deren Mitte sich Anwaltsgehilfin Senta Kurzweg (Anja Franke) und Junior Anwalt Cem Oktay (Emre Aksizoglu) wiederfinden. Statt Aktenstapel mit lukrativen Wirtschaftsmandaten abzuarbeiten, setzt sich Lisa pro bono für einen scheinbar altersdiskriminierten Herren ein und vertritt ein Ehepaar, das Opfer von Mietnomaden wurde. Als die junge Anwältin in bester Absicht gegen die Regeln ihres Berufsstandes verstößt, gefährdet sie die Existenz der Kanzlei. Jetzt muss Lisa sich entscheiden, ob sie ihre Anteile aufgibt oder für den aussichtslos scheinenden Fall kämpft und der Welt beweist, dass Kreuzberg wieder einen „Liebling Kreuzberg 2.0“ hat.

„Liebling Kreuzberg 2.0“ (AT) ist eine Produktion der Odeon Fiction im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Die Redaktion liegt bei Barbara Süßmann und Christoph Pellander für die ARD Degeto. Produzenten sind Alban Rehnitz und Lynn Schmitz, Producerin ist Lucy Malou Schaaf. Regie übernimmt Franziska M. Hoenisch. Das Drehbuch schrieb Andrej Sorin. Die Kamera führt Martin L. Ludwig. Die Ausstrahlung ist für 2024/25 im Ersten geplant.

Pressekontakt:
Malte Weber
Tel.: 0221/16534351
E-Mail: degeto@presse-partner.deim Auftrag der ARD Degeto Kommunikation und Presse
Natascha Liebold
Tel.: 069/1509346
E-Mail: natascha.liebold@degeto.deHeike Ackermann
PR Heike Ackermann
Tel. 089/649865-0
E-Mail: office@pr-ackermann.com
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel