3.1 C
München
Mittwoch, 22. Mai 2024

50 Jahre Luftrettung und 55 Jahre BG Klinik Ludwigshafen

Top Neuigkeiten

München (ots) –

– Doppeljubiläum von ADAC Luftrettung und BG Klinik
– Rettungshubschrauber in Ludwigshafen einer der ersten in Deutschland
– Gemeinsamer Festakt im Gesellschaftshaus der BASF und Tag der offenen Tür
– Bis heute wurden von der Luftrettungsstation mehr als 70.000 Einsätze geflogen

Fünf Jahrzehnte lebensrettende Hilfe aus der Luft: Die gemeinnützige ADAC Luftrettung und die BG Klinik Ludwigshafen blicken in diesem Jahr auf ein Doppeljubiläum zurück – 50 Jahre Luftrettung in Ludwigshafen und 55 Jahre BG Klinik Ludwigshafen. Bei einem Festakt im Gesellschaftshaus der BASF wurde gestern Abend an die Meilensteine der schnellen Hilfe aus der Luft in Ludwigshafen erinnert.

Frédéric Bruder, Geschäftsführer der ADAC Luftrettung gGmbH, lobt anlässlich des Doppeljubiläums die „hervorragende Arbeit der Crew des ADAC Rettungshubschraubers ´Christoph 5` sowie die Zusammenarbeit mit den Partnern.“ Wie hochprofessionell dort gearbeitet werde, habe sich eindrucksvoll zu Beginn der Corona-Pandemie gezeigt, als durch schnelles und entschlossenes Handeln mit „Christoph 112“ im Auftrag des Innenministeriums Rheinland-Pfalz über Nacht der bundesweit erste Sonderhubschrauber stationiert werden konnte.

„Die Luftrettung am Standort Ludwigshafen und der Hubschrauber Christoph 5 sind aus der Rettungs- und Versorgungskette in Rheinland-Pfalz nicht mehr wegzudenken. Dank einer reibungslosen und beispielhaften Zusammenarbeit aller Beteiligten konnten in den vergangenen 50 Jahren viele Menschenleben gerettet werden. Im Namen der rheinland-pfälzischen Landesregierung danke ich allen Institutionen und Personen, die sich in den vergangenen Jahrzehnten für die Station engagiert und zu ihrem Erfolg beigetragen haben“, erklärt Innenminister Michael Ebling zum Doppeljubiläum.

Im Herzen der Metropolregion Rhein Neckar stationiert, ist „Christoph 5“ ein unentbehrlicher Teil der Notfallversorgung. Das Einsatzgebiet reicht bis ins nahe Elsaß, mit dem eine Kooperation zur Versorgung brandverletzter Patienten besteht. Auf Landesebene ist die BG Klinik, die 2005 zum Notfallmedizinischen Zentrum in Rheinland-Pfalz ernannt wurde, eingebunden in den Katastrophenschutz. Als überregionales TraumaZentrum im TraumaNetzwerk Pfalz übernimmt sie wesentliche Aufgaben in der Rettungs- und Notfallmedizin. Susanne Dieffenbach, Geschäftsführerin der BG Klinik Ludwigshafen, dankt den beteiligten Partnern für die gute Zusammenarbeit. „Die BG Klinik Ludwigshafen spielt eine übergeordnete Rolle in der Versorgung schwerst und mehrfach verletzter Patienten in der Region. Um diese herausfordernde Aufgabe leisten zu können, braucht es starke Partner, wie sie im Luftrettungszentrum Christoph 5 vereint sind“, so Dieffenbach.

Die Erfolgsgeschichte der Luftrettungsstation „Christoph 5“ begann im November 1973, als der erste zivile Rettungshubschrauber des Bundesministeriums des Innern zu seinem ersten Einsatz startete. Seinerzeit war er einer der ersten fliegenden Notarztzubringer in ganz Deutschland. Seit 15. Mai 2006 wird die Luftrettungsstation von der gemeinnützigen ADAC Luftrettung betrieben. Zum 45-jährigen Bestehen im Jahr 2018 bezogen die Crew und „Christoph 5“ eine neue, hochmoderne Luftrettungsstation an der BG Unfallklinik.

Mit insgesamt mehr als 70.000 oftmals lebensrettenden Einsätzen seit der Indienststellung der Station im Jahr 1973 hat sich die Luftrettung als ein elementarer Pfeiler des Rettungsdienstsystems in Ludwigshafen und in Rheinland-Pfalz etabliert. Im Jahr 2022 startete „Christoph 5“ zu 1.462 Notfällen. Haupteinsatzgründe waren Unfälle mit 43 Prozent, gefolgt von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (26 Prozent) und neurologischen Notfällen (13 Prozent).

Tag der offenen Tür

Für die Bevölkerung in Ludwigshafen findet am heutigen Samstag, 30. September 2023, an der BG Klinik ein Tag der offenen Tür statt. Unter dem Motto „Zusammen retten“ präsentieren sich Klinik und Luftrettungsstation mit fünf Themenwelten rund um die Unfallklinik und den Rettungshubschrauber. Am Hangar können neben Christoph 5 zahlreiche Blaulichtfahrzeuge der Partner im Rettungsdienst besichtigt werden. Die Klinik informiert an vielen Stationen über ihre Arbeit. Abgerundet wird das Familienprogramm mit Mitmachaktionen, Hubschrauber-Hüpfburg, Malwerkstatt, Buttonmaschine, Glücksrad sowie einem Verkehrslabor der ADAC Stiftung.

„Christoph 5“ in Zahlen

Die Crew setzt sich bei Rettungseinsätzen aus drei Besatzungsmitgliedern zusammen: Die Piloten kommen von der ADAC Luftrettung, während die Notärzte von der BG Klinik (Fachbereich Anästhesie) und die Notfallsanitäter (TC HEMS) vom DRK Rettungsdienst Vorderpfalz bereitgestellt werden. Stationsleiter und leitender Pilot ist Dieter Kugler, der Leitende Hubschrauberarzt ist Johannes Becker, Tim Kaiser leitet das Team der Notfallsanitäter. Rufbereit sind „Christoph 5“ und die Crews täglich von Sonnenaufgang (frühestens 7 Uhr) bis Sonnenuntergang. Der Einsatzradius ist 50 bis 70 Kilometer groß.

In Rheinland-Pfalz sind insgesamt fünf Hubschrauber der ADAC Luftrettung stationiert: „Christoph 5“ (Ludwigshafen), „Christoph 10“ (Wittlich), „Christoph 23“ (Koblenz), „Christoph 66“ (Westpfalz) und „Christoph 77“ (Mainz).

Über die ADAC Luftrettung gGmbH

Mit mehr als 50 Rettungshubschraubern und 37 Stationen ist die gemeinnützige ADAC Luftrettung eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas mit bis heute mehr als 1,1 Millionen Einsätzen. Die ADAC Rettungshubschrauber gehören zum deutschen Rettungsdienstsystem, werden immer über die Notrufnummer 112 bei der Leitstelle angefordert und sind im Notfall für jeden Verunglückten oder Erkrankten zur Stelle. „Gegen die Zeit und für das Leben“ lautet der Leitsatz der ADAC Luftrettung gGmbH. Denn gerade bei schweren Verletzungen oder Erkrankungen gilt: Je schneller der Patient in eine geeignete Klinik transportiert oder vor Ort vom Notarzt versorgt wird, desto besser sind seine Überlebenschancen bzw. seine Rekonvaleszenz. Die Crews der ADAC Luftrettung werden trainiert von der ADAC HEMS Academy GmbH. Die Wartung und technische Bereitstellung erfolgt über die ADAC Heliservice GmbH. Die ADAC Luftrettung ist ein Tochterunternehmen der ADAC Stiftung.

Über die BG Klinik Ludwigshafen

Die BG Klinik Ludwigshafen zählt in den Bereichen Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie zu den renommiertesten Adressen in Deutschland. Sie verfügt über das modernste Zentrum für die chirurgische Behandlung schwerer und schwerster Verbrennungen in Europa sowie ein interdisziplinär ausgerichtetes Wirbelsäulenzentrum. Neben Unfallchirurgie und Orthopädie, Plastischer, Hand- und Tumorchirurgie ist die Klinik spezialisiert auf die Behandlung Rückenmark- und Brandverletzter, auf technische Orthopädie und Intensivmedizin, auf Neurochirurgie, Schmerztherapie und Rehabilitationsmedizin sowie auf Knie- und Hüftendoprothetik. Pro Jahr werden hier etwa 12.600 Patienten stationär und zirka 30.000 Patienten ambulant behandelt. Das Haus verfügt über 560 Betten in der akutstationären Versorgung und der stationären Rehabilitation.

Pressekontakt:
ADAC SE Unternehmenskommunikation
ADAC Luftrettung gGmbH
Jochen Oesterle
T 089 76 76 34 74
jochen.oesterle@adac.de
Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel