3.1 C
München
Freitag, 19. Juli 2024

ALDI SÜD für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Top Neuigkeiten

Mülheim an der Ruhr (ots) –

Für seinen Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft wurde ALDI SÜD von einer unabhängigen Fachjury für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. Das Unternehmen ist der einzige Discounter, der in der Branche Lebensmittel-Einzelhandel im Rennen um die vom Bundesumweltministerium und der Deutschen Industrie- und Handelskammer verliehenen Auszeichnung ist.

ALDI SÜD wurde von Expert:innen aus Branchenpraxis, Forschung, Zivilgesellschaft und Unternehmensberatungen für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (https://www.aldi-sued.de/de/nachhaltigkeit/neuigkeiten/deutscher-nachhaltigkeitspreis.html) nominiert. Die Nominierung ist Ausdruck des wertvollen Beitrags des Discounters für eine nachhaltigere Zukunft. Beispiele hierfür sind der #Haltungswechsel (https://www.aldi-sued.de/de/nachhaltigkeit/tierwohl/haltungswechsel.html) für eine tiergerechtere Landwirtschaft, der #Ernährungswechsel (https://www.aldi-sued.de/de/nachhaltigkeit/strategie-und-ziele/ernaehrungsreport.html) für eine bewusste und leistbare Ernährung für alle und die #Verpackungsmission (https://www.aldi-sued.de/de/nachhaltigkeit/klima-und-umwelt/verpackungsmission.html) unter dem Motto „Vermeiden, wiederverwenden und recyceln“.

,,Wir freuen uns, dass das nachhaltige Engagement von ALDI SÜD wahrgenommen wird. Dass wir als einziger Discounter in der Branche Lebensmittel-Einzelhandel und vorrangig in Gesellschaft von Bio-Supermärkten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert wurden, ist vor allem als Würdigung der Arbeit unserer Kolleg:innen und Geschäftspartner:innen zu verstehen. Sie zeigen täglich, welche Nachhaltigkeitsmaßnahmen in der Praxis funktionieren“, betont Dr. Julia Adou, Director Sustainability bei ALDI SÜD.

16. Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Der Preis wird am 23. November 2023 in Düsseldorf vom Bundesumweltministerium, der Deutschen Industrie- und Handelskammer und weiteren Partnern an Vorreiter der Nachhaltigkeit in der deutschen Wirtschaft vergeben. Die Unternehmen werden mithilfe eines mehrstufigen Auswahlverfahrens anhand ihres spezifischen Nachhaltigkeitsprofils bewertet. Die Basis für die Analyse bilden die fünf Transformationsfelder Klima, Natur, Ressourcen, Wertschöpfungskette und Gesellschaft, die sich aus der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung ableiten.

Pressekontakt:
Unternehmensgruppe ALDI SÜD: Sarah Gaspers, [email protected]
Pressematerial: aldi-sued.de/presse
Original-Content von: Unternehmensgruppe ALDI SÜD, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel