3.1 C
München
Dienstag, 18. Juni 2024

Azubi-Ziel erreicht: NORMA stellt 2023 mehr als 800 neue Auszubildende ein und besetzt alle offenen Stellen / „Willkommens-Tage“ geben den Kick-Start in die Karriere und Einblicke hinter die Kulissen

Top Neuigkeiten

Nürnberg (ots) –

Bei NORMA stehen die Auszubildenden im Mittelpunkt! Auch in diesem Jahr konnte der Nürnberger Lebensmittel-Händler wieder alle offenen Stellen besetzen und deutschlandweit insgesamt rund 800 neue Kolleginnen und Kollegen im Team willkommen heißen. Damit die Nachwuchstalente schnell einen Einblick bekommen und ihren neuen Arbeitgeber kennenlernen, fanden Anfang September erneut die „Willkommens-Tage“ statt. Die dezentralen Kick-off-Events bereiteten den Azubis einerseits einen herzlichen Empfang und boten andererseits die Chance, sich gegenseitig kennenzulernen. Je nach Region begann die Ausbildung der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 1. August beziehungsweise dem 1. September und erlebte nun schon das erste echte Highlight: Sie alle wurden in den jeweiligen Filialen von ihrem Team empfangen. Passend zu den regionalen Begebenheiten standen dabei unterschiedliche Besonderheiten auf der Tagesordnung. „Die jungen Menschen starten in eine neue, spannende Phase ihres Lebens. Das ist mit vielen Eindrücken verbunden, die man vor allem im Team gut aufnimmt. In den kleinen Gruppen kommt es schnell zu einer sehr persönlichen und familiären Atmosphäre, die wir explizit fördern wollen. Das Rahmenprogramm, das wir in jedem Jahr neu entwickeln, sorgt für lockere Stimmung und bringt die Azubis auch mit ihren Ausbildern auf Augenhöhe zusammen“, erklärt die zentrale NORMA-Ausbildungsleiterin Fee Eichenberg.

Willkommen bei NORMA in Fürth

Ein beispielhafter Blick auf die Azubis in der Niederlassung Fürth zeigt: Der erste Ausbildungstag hält direkt eine Menge spannender Programmpunkte bereit. Allen voran stand das Reinschnuppern und ungezwungene Kennenlernen im Vordergrund. Die 154 neuen Azubis in Franken durften zunächst ihre Namensschilder und die nachhaltigen Arbeitsoutfits aus Fairtrade-Baumwolle in Empfang nehmen. Danach ging es direkt weiter zum gemeinsamen Brunch und zur offiziellen Begrüßung durch den Niederlassungsleiter und die beiden Verkaufsleiter.

Mit dabei waren auch junge Mitarbeitende, die in diesem Jahr ihre Ausbildung abgeschlossen haben – die besten von ihnen wurden ebenfalls zum Azubistart 2023 eingeladen, bekamen eine Ehrung und konnten so ihren Nachfolgerinnen und Nachfolgern zeigen, dass starke Leistungen bei NORMA besonders anerkannt werden. Mit warmen Worten und viel Applaus wurden die ausgelernten Kolleginnen und Kollegen für ihre Top-Leistungen gefeiert und zur Übernahme und den nächsten Schritten auf der Karriereleiter beglückwünscht. Danach richtete sich der Fokus erneut auf den neuen Azubijahrgang. Es folgte ein Fototermin, eine Führung im NORMA-Lager am Standort und das beliebte Einstiegs-Quiz mit Fragen rund um den Discounter. Alle Teilnehmenden konnten dabei unter anderem Einkaufsgutscheine gewinnen.

Auch die weiteren Standorte in Deutschland ließen sich für ihre Neuankömmlinge Highlights für die Kick-off-Veranstaltungen einfallen. Die Ausbildungsverantwortlichen – teilweise ergänzt durch Verkaufs-, Bereichs- oder Filialleiter – waren mit dabei. Sie sind es, die den jungen Kolleginnen und Kollegen in den kommenden Jahren als Hauptansprechpartner stets zur Seite stehen. Neben ersten Tipps für den Berufseinstieg bekamen die Neueinsteiger auch hier ein großes Willkommenspaket überreicht – darunter Ausbildungsordner, die neue und moderne Arbeitskleidung sowie weitere Überraschungen, die den ersten Arbeitstag zum perfekten Start machten.

Die erste Ausbildungswoche bringt Schwung in den Alltag

In der ersten Ausbildungswoche werden diejenigen, die in den Filialen gestartet sind, auch noch in die jeweilige Niederlassung eingeladen. Dort bekommen die Azubis weitere Schulungen und Unternehmenspräsentationen, die ihren Einstieg in die Karriere erleichtern. Das Onboarding innerhalb der ersten Tage ist wichtig, damit die gut 800 Kolleginnen und Kollegen einen optimalen Beginn erleben, der Lust auf die kommenden Jahre macht. „Die Ausbildung neuer Fach- und Führungskräfte zählt zu den wichtigen Zukunftsstrategien von NORMA. Sie sind es, die den Erfolg weiterhin ermöglichen und dafür sorgen, dass immer frischer Wind im Unternehmen herrscht. Wir machen sie fit für die Zukunft und geben ihnen alles Wissenswerte mit an die Hand, damit sie selbst einmal im Rahmen ihrer Karriere bei NORMA Verantwortung übernehmen können“, heißt es aus der NORMA-Geschäftsleitung.

NORMA mit hervorragender Ausbildungsvergütung

NORMA ist nicht nur ein verlässlicher und moderner Arbeitgeber, auch die Bezahlung von 1.100 Euro im ersten Lehrjahr, gefolgt von 1.200 Euro und 1.400 Euro in den Folgejahren, kann sich sehen lassen. Die Vergütung wird stetig angepasst und liegt für NORMA-Azubis damit sogar deutlich höher als bei vielen anderen Lebensmittel-Händlern.

Über NORMA:

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt.

Pressekontakt:
Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de
Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel