3.1 C
München
Mittwoch, 19. Juni 2024

Bundespolizeidirektion München: Brand auf Bahngebiet / Bundespolizei führt Schadensermittlungen

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Am Samstag (10. Juni) kam es am S-Bahn Haltepunkt Poing zu einem Brand eines alten Gebäudes, welches durch die Deutsche Bahn als Bauchschuttdepot genutzt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge, nutzten auch Obdachlose das Haus gelegentlich als Schlafplatz. Nach den Löscharbeiten musste das Gebäude abgerissen werden.

Ein Zeuge erkannte den Brand gegen 19:30 Uhr und wählte den Notruf. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das Haus bereits deutlich und es wurde umgehend mit den Löscharbeiten begonnen. Der Brand konnte durch die Kräfte der Feuerwehr nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und vollständig gelöscht werden. Aufgrund der Rauchentwicklung in Richtung des Bahnhofs wurden die Bahnsteige und der Nahbereich um den Bahnhof geräumt und abgesperrt. Vorsorglich wurden für die Dauer des Einsatzes die Gleise am Bahnhof gesperrt. Beeinträchtigungen für den Bahnverkehr entstanden dadurch nicht, da aufgrund einer Baustelle auf der Bahnstrecke auf Höhe Feldkirchen keine Züge verkehrten. Durch den Brand wurde die Statik des Hauses erheblich beeinträchtigt. Durch das Technische Hilfswerk wurde das Gebäude nach Abschluss der Löscharbeiten abgerissen. Im Einsatz waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Poing, Neufarn und Gelting, eine Streife der PI Poing, die Kreisbrandinspektion Landkreis Ebersberg, Kräfte des THW Ortsverband Markt Schwaben sowie eine Streife der Bundespolizeiinspektion München. Die Schadenshöhe ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel