3 C
München
Samstag, 4. Februar 2023

Bundespolizeidirektion München: Bundespolizei beschlagnahmt fünf illegale Pistolen bei Grenzkontrolle

Top Neuigkeiten

Anger/Freilassing (ots) –

Beamte der Bundespolizeiinspektion Freilassing haben am Mittwoch (4.
Januar) bei Grenzkontrollen an der BAB 8 mehrere illegale
Schusswaffen und Munition sichergestellt.

Gegen 16:00 Uhr kontrollierten Fahnder der Bundespolizei an der
Anschlussstelle Anger die Insassen eines in Deutschland zugelassenen
Fahrzeugs. Der Beifahrer, ein kosovarischer Staatsangehöriger, sowie
seine Frau und seine Schwester, beide deutsche Staatsangehörige,
konnten sich rechtmäßig ausweisen.

Bei der Durchsuchung des 37-jährigen Kosovaren fanden die
Bundespolizisten in dessen Jackentaschen sowie im Hosenbund insgesamt
vier Pistolen. Zunächst schien es, als ob es sich um
Schreckschusswaffen gehandelt hätte. Nach genauerer
Inaugenscheinnahme stellten die Beamten jedoch fest, dass die
Pistolen so modifiziert wurden, dass sie als scharfe Schusswaffen
eingesetzt werden können. In einem auf der Rücksitzbank befindlichen
Schuh entdeckten die Polizisten zudem eine weitere Handfeuerwaffe.
Darüber hinaus förderte die Durchsuchung des Kleinwagens mehr als 100
Schuss Munition zu Tage.

Wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz nahmen die
Fahnder den 37-Jährigen sowie seine beiden Begleiterinnen vorläufig
fest und brachten sie zur Bundespolizeiinspektion Freilassing.
Nachforschungen ergaben, dass gegen den Beschuldigten bereits vor
einigen Jahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt
wurde. Auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft ordnete das
Amtsgericht deshalb eine Wohnungsdurchsuchung an. Bei der am
Donnerstagmorgen mit Spezialkräften der Bundespolizei durchgeführten
Durchsuchung wurde weitere Munition aufgefunden.

Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den Mann wegen des Verdachts
einer Straftat gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Markus PETER
_______________________________________________

Bundespolizeiinspektion Freilassing | Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Westendstraße 9 | 83395 Freilassing

Telefon: +49 (0)8654 7706- 105 | Fax: +49 (0)8654 7706-199
E-Mail: markus.peter@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.freilassing.controlling-OeA@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel