-1.5 C
München
Mittwoch, 29. November 2023

DPolG Bayern: Mehr Bereitschaftspolizei im grenznahen Einsatz – Polizeiliche „Manpower“ fehlt dann woanders

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) sieht die zusätzliche Unterstützung der Bayerischen Grenzpolizei durch die Bereitschaftspolizei bei mobilen Fahndungsmaßnahmen im grenznahen Raum kritisch. „Mobile Kontrollen im Rahmen der Schleierfahndung sind zur Bekämpfung der illegalen Migration und Schleuserkriminalität sinnvoll und effektiv“, sagt Landesvorsitzender Jürgen Köhnlein. „Allerdings darf es durch den jetzt von Innenminister Joachim Herrmann ab August angekündigten zusätzlichen Einsatz von Einheiten der Bereitschaftspolizei nicht dazu kommen, dass die Landespolizei mangels „Manpower“ andere wichtige Aufgaben auf „Sparflamme“ setzen muss.“
Die DPolG warnt davor, dass ein weiterer Abzug der Bereitschaftspolizei von ihren wichtigen Unterstützungsaufgaben bei Volksfesten, Großveranstaltungen und zum Schutz von Wahlkampfauftritten dazu führen könnte, dass die Landespolizei zunehmend auf sich allein gestellt ist, zumal noch die Urlaubszeit hinzukommt.

Rückfragen bitte an:

DPolG Bayern
Markus Haiß
Telefon: 08955279490
E-Mail: socialmedia@dpolg-bayern.de
https://www.dpolg-bayern.de

Original-Content von: DPolG Bayern, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel