3.1 C
München
Mittwoch, 28. Februar 2024

„Froh übers schlechte Wetter“ / Drehstart zur fünften Staffel von „Watzmann ermittelt“

Top Neuigkeiten

München (ots) –

„Schnee, Regen, Gewitter – normalerweise ein Albtraum für jedes Filmteam. Der Crew von „Watzmann ermittelt“ kommt es zum Drehstart der 5. Staffel gerade recht. Produzent Oliver Schündler: „Wir sind richtig froh über das schlechte Wetter, das für uns in diesem Fall Idealwetter ist, weil unsere Folge ‚Wettersturz‘ heißt. Wir haben allerdings spontan den kompletten Drehplan umgestellt, um dieses Unwetter erzählen zu können. Mit Sonnenschein pur wäre das nicht gegangen.“

Bis zum 28. September 2023 entstehen zwölf neue Folgen des Erfolgsformats „Watzmann ermittelt“, das in diesem Jahr durchschnittlich über drei Millionen Zuschauer (13,6 % Marktanteil) mitverfolgten.

Wieder setzen die Macher auf die bewährte Mischung aus Kriminalfällen, die das bewährte Ermittler-Team rund um Andreas Giebel, Peter Marton, Katharina Leonore Goebel, Sarah Thonig, Nepo Fitz und Jakob Graf zu lösen hat, und lebensnahen Geschichten rund um die Familie Beissl. Diese bekommt in der neuen Staffel Zuwachs in Gestalt von Ellis quirliger 15-jährige Nichte Ava, Tochter ihrer Schwester und eines Libanesen. Gespielt wird diese von dem Kölner Shooting-Star Eilin Aliza. Auch in den Gastrollen glänzen schauspielerische Hochkaräter wie Saskia Valencia, Katerina Jacob, Bettina Mittendorfer, Bernadette Schnabl, Philipp Birnstiel („Das Boot“), Kathrin Anna Stahl, Gerhard Greiner („Tatort“), Daniel Holzberg („Trautmann“) u. v. a.

In den ersten vier neuen Folgen belebt nicht nur Ava, die Großstadt-Göre aus Berlin-Neukölln, das Familien-Idyll der Beissls – er selbst wird mit unguten Erinnerungen aus seiner beruflichen Vergangenheit konfrontiert. In Folge 49 „Die Moorleiche“ unterhält ein ehemaliger Bankräuber noch sehr besondere Kontakte zu einer ehemaligen Geisel. Der Fall stellt gar die Zusammenarbeit von Beissl und seinem Kollegen Paulsen auf eine harte Probe.

In der Folge „Schnee von gestern“ ist das Haus Beissl komplett von der Medienwelt abgeschnitten, was die Ermittlungen rund um den ermordeten Comedian Kuno Horn, nicht leichter macht. Schließlich werden die Berchtesgadener Polizisten in der Folge „Tödliche Familien“ überrascht von den bizarren Verhältnissen des erschlagenen Steinmetz-Unternehmers Quirin Gruber. Regie führt in den neuen Folgen Dennis Satin („Um Himmels Willen“, „Tierärztin Doktor Mertens“).

„Watzmann ermittelt“ ist eine Produktion der Münchner Lucky Bird Production (Produzent: Oliver Schündler, Producer Kai Meyer-Ricks) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producerin ist Bettina Ricklefs (BR). Die Redaktion liegt bei Antje Schlüter und Elmar Jaeger (BR).

Die Bücher für die ersten vier neuen Episoden von „Watzmann ermittelt“ stammen von Antje Bähr, Jochen Greve/Martin Walch, Angelika Schwarzhuber/Christian Lex, Olaf Köhler/Philipp Schneider.

Fotos auf www.ardfoto.de

www.daserste.de/watzmannermittelt

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob, ARD Programmdirektion / Presse und Information,
Tel: 089/558944-898, E-Mail: Lars.Jacob@ard.deAgentur see4c
Tel.: 089/82030552
E-Mail: office@see4c.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel