3.1 C
München
Samstag, 22. Juni 2024

FW-M: Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar (Mittersendling)

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Sonntag, 7. Januar 2024, 22.59 Uhr

Innerkoflerstraße

Nach einem Brand in einem Einfamilienhaus in Mittersendling ist dieses nun zerstört und unbewohnbar. Die bewohnende Familie blieb glücklicherweise unverletzt.

In der späten Sonntagnacht wurde der Feuerwehr München ein Küchenbrand in einem Einfamilienhaus in der Innerkoflerstraße gemeldet. Der disponierte Löschzug meldete beim Eintreffen offene Flammen, die auf das Obergeschoß bereits übergriffen. Weitere Einsatzkräfte wurden sofort nachalarmiert.

Da sich die Familie aus dem Haus bereits selbst ins Freie gerettet hatte und bei den Einsatzkräften der Feuerwehr meldete, nahm das anwesende Rettungsdienstpersonal die vier Personen in ihre Obhut.
Sofort wurden von der Feuerwehr massive Löschmaßnahmen eingeleitet. Mit zwei C- und einem B-Rohr gingen die Einsatzkräfte im Innenangriff und zur Bekämpfung des Flammenüberschlags vor. Die weiteren Einheiten der Feuerwehr setzten zusätzlich zwei weitere C-Rohre ein.
Da der Brand bereits auf das komplette Erdgeschoß und auch einen Großteil des Obergeschosses übergegriffen hatte, teilten sich die Einsatzkräfte auf die beiden Stockwerke und die Brandbekämpfung von außen auf.

Nachdem die offenen Flammen gelöscht waren, begann der weitaus langwierigere Teil der Bauteilöffnung. Diese ist aufgrund der Bauweise in Holzständerart nötig. Mittels Rettungssängen wurden so weite Teile der Fassade und weiterer Gebäudeteile geöffnet. Hier schlugen immer wieder neue Flammenherde in der Isolierung des Gebäudes auf. So dauern die Nachsicht und Nachlöscharbeiten um 8.30 Uhr des Montags noch weiter an.

Bei der Brandbekämpfung verletzte sich ein Feuerwehrmann im Innenangriff, da es zu einem Teileinsturz der Treppe kam, auf der er sich gerade befand. Dabei zog er sich mittelschwere Schnittverletzungen im Beinbereich zu. Rettungsdienstpersonal versorgte den Verunfallten Kollegen und brachten ihn zur chirurgischen Versorgung in eine Münchner Klinik.

Zur Brandursache und dem entstandenen Schaden kann derzeit keine Aussage von der Feuerwehr getroffen werden. Als sicher gilt aber, dass das Gebäude unbewohnbar ist.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

(pyz)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 20 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel