3.1 C
München
Donnerstag, 29. Februar 2024

Interkulturelle Vielfalt stärkt Innovationskraft: Aiways‘ Schlüssel zum Erfolg bei globaler Expansion

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Der Erfolg eines Unternehmens hängt maßgeblich von der Vielfalt seiner Perspektiven ab. Die Herausforderungen auf dem Automobilsektor sind größer denn je, weshalb die Anforderungen an die Mitarbeiter höher denn je sind. Aiways löst diese Aufgabe mit einem internationalen Team, das am strategisch wichtigen Standort in München für Innovationskraft sorgt und die globale Expansion vorantreibt.

In den Räumen im Münchner Overseas Hauptquartier der Aiways Automobile Europe GmbH wird Englisch gesprochen. Die weltumspannenden Videokonferenzen gehören für das Team schon seit Gründung zum Alltag und reichen vom Abteilungs-internen Jour Fixe bis zum virtuellen Townhall Meeting aller Mitarbeiter. Interessant wird es erst, wenn die Teammitglieder zu ihren privaten Smartphones greifen. Die Sprachen der Messenger-Dienste sind kaum zu überblicken, denn so agil wie die Mannschaft in München aufgestellt ist, so multinational ist sie auch.

Aus zwanzig Nationen setzt sich das 60-köpfige Team in München zusammen. Allein das Management um Executive Vice President Overseas Operations Dr. Alexander Klose bringt es auf sechs verschiedene Nationalitäten. Den Abteilungen Digitale Transformation, Marketing, Logistik und Finanzen wird zudem von weiblichen Führungskräften vorgestanden. Dabei geht es für das Unternehmen aus Shanghai nicht um die Erfüllung von Quoten, sondern einzig um die Qualifikation für den Job.

München bietet Aiways ideales Umfeld als Europa-Zentrale

„München ist mehr als Bier, Oktoberfest und der FC Bayern“, erklärt Dr. Alexander Klose, Executive Vice President Overseas Operations bei Aiways. „Es ist auch in vielen anderen Bereichen attraktiv. Etwa der wirtschaftlichen Stärke in der Automobilindustrie, aber auch im allgemeinen Maschinenbau, Biotechnologie und der Medienbranche. Dazu kommt die sehr gute Verkehrsanbindung innerhalb Europas und nach Asien. Beides sorgt dafür, dass sich auch die Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Spitzensegment bewegen und hervorragend ausgebildete Absolventen hervorbringen. Zusammen mit der bayerischen Lebensqualität bietet die Stadt Young Professionals eine ideale Umgebung. Und damit auch neuen und agilen Playern wie Aiways.“

Die Vielfalt der Perspektiven zählt zu einem wesentlichen Bestandteil der Management-Kultur der jungen Elektromobilitätsmarke aus Shanghai. Unterschiedlichen Hintergründe und Erfahrungen der Mitarbeiter bringen eine breitere Palette an Ideen und Lösungsansätzen. Damit wird nicht nur die Innovationskraft gestärkt, es kann mit der flexibleren Anpassungsfähigkeit auch deutlich besser auf Herausforderungen reagiert werden. Die flachen Hierarchien in München werden zudem durch die diversen Erfahrungen mit verschiedensten Arbeitsbedingungen und -umgebungen ergänzt, so dass ein ganz besonderer und einzigartiger Teamgeist im Münchner Hauptquartier entstanden ist.

Aiways‘ Schlüssel zum Erfolg bei der globalen Expansion

Genau dieser Teamgeist ist das Fundament für die weitere rasante Expansion der Marke. In diesem Jahr werden weitere europäischen Märkte als Vertriebsgebiet hinzukommen und Aiways auf einer noch breiteren Bühne präsentieren. Um den europäischen Erfolg der Marke auch in den neuen Märkten zu bestätigen, wird die Produktion für das neue Aiways U6 SUV-Coupé in Shangrao gerade in vollem Umfang hochgefahren, so dass ab Anfang des zweiten Quartals 2023 die Auslieferungen der ersten Fahrzeuge beginnen können.

Pressekontakt:
Aiways Automobile Europe GmbH
Bernd Abel
+49 (0) 89 693135269
bernd.abel@ai-ways.euGeorgia Chapman
+49 (0) 89 693135278
georgia.chapman@ai-ways.eu
Original-Content von: Aiways Automobile Europe GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel