3.1 C
München
Donnerstag, 23. Mai 2024

Action mit Landluft: Zweiter Film der neuen ARD-Degeto-Reihe „Feuerwehrfrauen“ mit Nadja Becker und Katja Danowski im Dreh

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Im ländlichen Norddeutschland heißt es wieder Alarm fürs Team der Freiwilligen Feuerwehr rund um die beiden ungleichen, von Nadja Becker und Katja Danowski verkörperten Kameradinnen Anja Schmitz und Meike Honnich. Im zweiten Film der neuen ARD-Degeto-Reihe „Feuerwehrfrauen“ ist es nicht nur eine rätselhafte Serie von Feuern, die den bunten Trupp der Aktiven auf Trab hält – auch im Privatleben brennt es gewaltig. Regisseur Martin Busker inszeniert mit einer Mischung aus Komik, Drama, Action und norddeutschem Flair. Vor der Kamera von Thomas Schinz stehen in weiteren Rollen Merlin Sandmeyer, Fabien Tietjen, Lina Wendel, Elmar Gutmann, Alina Hidic, Christian Rudolf, Jan Hasenfuß, Elias Leon Philippi, Leander Lichti, Marven Gabriel Suarez-Brinkert u. v. a. Die Dreharbeiten im Hamburger Umland dauern noch bis Ende September an.

Zum Inhalt:

Ein Jahr, nachdem sich die Feuerwehrfrauen Anja (Nadja Becker) und Meike (Katja Danowski) kennengelernt haben, könnte man meinen, dass sie Freundinnen geworden sind – wenn nicht beide solche Geheimniskrämerinnen wären! Anja versucht zu verheimlichen, dass sie nach ihrem Job auch ihr Haus verloren hat. Und dass sich ihr ungeschickter One-Night-Stand mit Ortswehrführer Rainer (Merlin Sandmeyer) zu einer Affäre ausgewachsen hat, soll erst recht niemand wissen. Meike ihrerseits kann kaum sich selbst und schon gar nicht gegenüber Anja eingestehen, dass sie sich auf ihrem eigenen Bauernhof fremd fühlt. Eben dort wird Anja in ihrer Not aufgenommen, und in der neuen Hofgemeinschaft rasseln die beiden Frauen mit ihren gegensätzlichen Temperamenten schnell aneinander. Den privaten Alarmzustand heizen eine Folge mysteriöser Brände an, hinter denen Meike ausgerechnet Feuerwehrkamerad Olli (Fabien Tietjen) vermutet – bis schließlich alles komplett außer Kontrolle gerät.

„Feuerwehrfrauen: Tatsächlich Freundschaft“ (AT) ist eine Produktion der Krebs & Krappen Film (Produzent:innen Claudia Krebs und Volker Krappen) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD für den Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“. Wie schon für den Pilotfilm „Phönix aus der Asche“ schrieb Volker Krappen auch für „Tatsächlich Freundschaft“ (AT) das Drehbuch. Die Redaktion liegt bei Katja Kirchen (ARD Degeto).

Foto über www.ard-foto.de

Pressekontakt:
ARD Degeto Kommunikation und Presse, Kerstin Fuchs
Tel: 0173/5357048, E-Mail: kerstin.fuchs.fm@degto.deMedusa Medienagentur, Ulrike Seiler
Tel: 030/8090-6806, E-Mail: ulrike-seiler@t-online.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel