3.1 C
München
Donnerstag, 25. April 2024

Bundespolizeidirektion München: Familienzusammenführung / Bundespolizei holt Siebenjährigen ab

Top Neuigkeiten

München / Dachau / Ingolstadt (ots) –

Am Sonntagmorgen (17. September) wurde eine Familie vom siebenjährigen Sohn beim Zugeinstieg im Hauptbahnhof München getrennt. Bundespolizisten sorgten für die Familienzusammenführung.
Kurz vor zehn Uhr wollte eine Familie mit dem Zug nach Ingolstadt fahren. Beim Einstieg in den RB16 im Hauptbahnhof München schlossen sich die Türen, als sich der siebenjährige Sohn bereits im Zug befand und dessen Eltern noch am Bahnsteig waren.

Unterwegs kümmerten sich Reisende und Zugbegleitpersonal um den Siebenjährigen. Nach Abfahrt des RB16 meldeten sich die Eltern bei der Wache der Bundespolizei am Gleis 26 und schilderten die Trennung. Eine Streife machte sich im Dienst-Kfz, nach Rücksprache mit dem Zugpersonal, auf den Weg zum Bahnhof Dachau, dem nächsten Halt des Zuges. Beamte nahmen den aufgelösten Siebenjährigen in Empfang, fuhren ihn zurück zum Hauptbahnhof, wo die Eltern Maksim freudestrahlend in Empfang nahmen. Glücklich vereint setzten sie ihren Weg Richtung Ingolstadt fort.

Das anhängende Bild eines Bundespolizisten mit dem Siebenjährigen am Bahnhof Dachau kann ebenso wie das Symbolbild zu redaktionellen Zwecken mit dem Zusatz „Bundespolizei“ im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Denisstraße 1 – 80335 München
Telefon: 089 515 550 1102
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel