3.1 C
München
Dienstag, 21. Mai 2024

Bundespolizeidirektion München: Festnahme nach Angriff auf Polizisten / Weißwurstdieb wird Haftrichter vorgeführt

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Am Mittwochmorgen (27. September) biss ein 33-Jähriger in der DB-Kantine am Münchner Hauptbahnhof in mehrere Weißwürste, ohne diese zu zahlen. Gegenüber einer Mitarbeiterin wurde er beleidigend und bedrohte diese. Auch von den alarmierten Polizeikräften ließ er sich nicht beeindrucken.
Gegen 07:30 Uhr holte sich der Wohnsitzlose vier Würste und biss von diesen ab. Als eine 66-jährige Mitarbeiterin ihn zur Zahlung aufforderte, beleidigte und bedrohte er sie. Eine Kollegin alarmierte die Bundespolizei, woraufhin der Mann versuchte zu flüchten. Er konnte jedoch von den Einsatzkräften gestellt werden. Auch diese beleidigte und bedrohte er umgehend. Da er sich weigerte zur Dienststelle mitzukommen führten ihn die Beamten an den Armen, wogegen er sich wehrte. Nachdem ihn die Beamten in der Wache auf eine Bank setzten, griff er sie von hinten an und versuchte einem 30-jährigen Polizisten die Waffe sowie den Schlagstock zu entziehen, was ihm jedoch nicht gelang. Der Aggressive wurde zu Boden gebracht, gefesselt und in eine Zelle gebracht, wo er mit dem Kopf gegen die Zellentür schlug und sich dabei eine blutende Kopfwunde zuzog. Von einem hinzugerufenen Rettungsdienst wollte er sich nicht helfen lassen. Ein Notarzt entschied, dass der Mann in ein Krankenhaus muss, wo die Platzwunde versorgt wurde. Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme sowie eine Haftrichtervorführung für Donnerstag, den 28. September an. Gegen den Mann wird wegen Diebstahl, Beleidigung, Bedrohung, versuchte Körperverletzung, Widerstand und Angriff auf Polizeibeamte ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion Freilassing mit ihren rund 400
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist zuständig für die Landkreise
Berchtesgadener Land, Traunstein, Altötting und Mühldorf am Inn. Ihre
Aufgaben sind der Schutz des Bundesgebietes, die Bekämpfung
grenzüberschreitender Kriminalität sowie die Sicherheit an
Bahnanlagen.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 08654 7706-0 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel