3.1 C
München
Donnerstag, 29. Februar 2024

Bundespolizeidirektion München: Nächtliche Gleiswanderung / Triebfahrzeugführer übergibt Betrunkenen an Bundespolizei

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Am frühen Freitagmorgen (8. September) war ein 19-Jähriger im Gleisbereich der Münchner Stammstrecke zu Fuß unterwegs. Ein Triebfahrzeugführer eines vorbeifahrenden ICE bemerkte den Mann und nahm ihn bis zum Bahnhof Pasing im Führerstand mit.
Gegen 04:15 Uhr erblickte der Triebfahrzeugführer den jungen Mann, der mitten in den Gleisen lief. Er gab einen Warnpfiff ab und leitete eine Schnellbremsung ein. Der Zug kam vor der Person zum Stehen. Da es sich um eine Leerfahrt handelte, befanden sich keine Reisenden im Zug. Der Triebfahrzeugführer nahm den 19-Jährigen aus Grafing mit und übergab ihn am Pasinger Bahnhof der zwischenzeitlich alarmierten Bundespolizei. Der Deutsche gab gegenüber der Streife an, bereits seit fünf Stunden fußläufig unterwegs zu sein und nach Hause zu wollen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr eingeleitet. Er konnte seinen Heimweg im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen selbstständig bewältigen.

Rückfragen bitte an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion Freilassing mit ihren rund 400
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist zuständig für die Landkreise
Berchtesgadener Land, Traunstein, Altötting und Mühldorf am Inn. Ihre
Aufgaben sind der Schutz des Bundesgebietes, die Bekämpfung
grenzüberschreitender Kriminalität sowie die Sicherheit an
Bahnanlagen.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 08654 7706-0 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel