3.1 C
München
Mittwoch, 22. Mai 2024

Ein Tag wie Gold | Die vierte Staffel von „Babylon Berlin“ startet im Ersten und in der ARD Mediathek

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Die Erfolgsserie „Babylon Berlin“ geht in eine neue Runde: Mit vier Folgen zur Prime Time startet die vierte Staffel am Sonntag, 1. Oktober 2023 um 20:15 Uhr im Ersten. Vier weitere Folgen strahlt Das Erste am darauffolgenden Tag, Montag, 2. Oktober ebenfalls um 20:15 Uhr aus. Jeweils zwei Folgen sind am 3. und 4. Oktober gegen 22:00 Uhr zu sehen. Bereits ab dem 29. September 2023 ist die neue Staffel in der ARD Mediathek online first abrufbar. Die Staffeln eins bis drei sind schon seit August abrufbar. Erstmals gibt es mit „Babylon Berlin in Concert“ ein Konzert zu einer Fernseh- und Streaming-Serie. Die einprägsame und kultige Filmmusik wird mit einem Konzertmitschnitt am Sonntag, 1. Oktober um 23:35 Uhr im Ersten und ab dem 29. September bereits in der ARD Mediathek gefeiert.

Die vierte Staffel „Babylon Berlin“ beruht auf Volker Kutschers Roman „Goldstein“. Zwölf neue Episoden versprechen ein Wiedersehen mit vielen bekannten Figuren. An ihrer Seite erleben wir grandiose Schaukämpfe in den Boxclubs der Unterwelt, schweißtreibende Tanzmarathons im Moka Efti und in den Katakomben der Roten Burg, dem Polizeipräsidium, in dem alle Fäden zusammenlaufen. Gleichzeitig wirft die vierte Staffel einen neuen Blick auf das Pulverfass Berlin. Es ist der Blick von Abraham Goldstein. Der Amerikaner ist zurückgekehrt, um ein gestohlenes Juwel seines Vaters zu finden. Die Suche führt ihn von seiner jüdischen Verwandtschaft im Scheunenviertel bis in die Gemächer der Familie Nyssen. Eher nebenbei entfacht Goldstein einen Bandenkrieg, in dessen Verlauf sich das Gefüge der Unterwelt von Grunde auf ändert. Und Kommissar Rath ahnt nicht, dass der Pakt mit dem Teufel den Kampf gegen seine inneren Dämonen neu entfacht.

Max Raabes Hit „Ein Tag wie Gold“ ist dabei nur einer von vielen eingängigen Songs aus der Serie. Mit „Babylon Berlin in Concert“, einem im Auftrag der ARD Degeto aufgezeichneten Konzertmitschnitt aus dem Berliner „Theater des Westens“, entführt die ARD das Publikum in die atmosphärische Welt von „Babylon Berlin“. Erstmals wird der unverwechselbare Soundtrack mit Originalkompositionen von Johnny Klimek und Tom Tykwer live inszeniert und interpretiert – mit dem Baltic Sea Philharmonic unter der musikalischen Leitung von Kristjan Järvi und mit besonderen Gastauftritten von Meret Becker, Max Raabe, Natalia Mateo, Madame Le Pustra, Sabin Tambrea und weiteren Gästen.

Mit „Babylon Berlin“ haben die ARD und ihre Partner eine Marke von internationalem Format und großer Strahlkraft etabliert. Die vierte Staffel ist ein echtes Meisterwerk – in grandiosen, schillernden Bildern erzählt und mit herausragenden Schauspielern besetzt. Als Autoren der neuen Staffel fungieren Achim von Borries, Bettine von Borries, Henk Handloegten, Khyana El Bitar und Tom Tykwer. Die Regie liegt wie bisher bei Henk Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer. In den Hauptrollen kehren Volker Bruch als Gereon Rath und Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter auf die Bildschirme zurück. Neben ihnen sind zahlreiche Schauspieler aus den ersten Staffeln wieder mit von der Partie, darunter Benno Fürmann, Lars Eidinger, Hannah Herzsprung, Christian Friedel, Udo Samel, Godehard Giese, Fritzi Haberlandt, Karl Markovics, Jördis Triebel, Ronald Zehrfeld, Meret Becker, Hanno Koffler, Martin Wuttke, Trystan Pütter und Saskia Rosendahl. Neu im Darsteller-Ensemble von Staffel Vier sind u.a. Mark Ivanier in der Rolle Goldstein, Barbara Philipp, Moisej Bazijan, Ronald Kukulies, Thomas Arnold, Lenn Kudrjawizki, Hannes Wegener, Hans-Martin Stier und Max Raabe.

„Babylon Berlin“ ist eine Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto, Sky und Beta Film. Verantwortlich auf Seiten der ARD sind Christine Strobl, Thomas Schreiber, Christoph Pellander und Carolin Haasis, für Sky Deutschland sind es Marcus Ammon, Frank Jastfelder und Lucia Vogdt. Produzenten für X Filme sind Stefan Arndt, Uwe Schott und Michael Polle, Koproduzenten für Beta Film sind Jan Mojto, Dirk Schürhoff und Moritz Herzogenberg. Die aktuelle Staffel wurde gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der Film- und Medienstiftung NRW sowie dem German Motion Picture Fund.

Wenn Sie Interesse an Interviews haben oder weitere Informationen benötigen, melden Sie sich bitte gerne bei der Presseagentur JUST PUBLICITY.

Die Pressemappe zur 4. Staffel und den Trailer zum Embedden finden akkreditierte JournalistInnen im Presseservice (https://presse.daserste.de) zum Download.

Im Vorführraum (https://presse.daserste.de/video/vorfuehrraum/index.html) steht neben der vierten Staffel ab sofort auch der Mitschnitt „Babylon Berlin in Concert“ zur Sichtung bereit.

O-Töne und Radio-Kits finden akkreditierte Journalisten in der Datenbank von ARD TVAudio, die im Presseservice (https://presse.daserste.de/) direkt verlinkt ist.

Fotos erhalten Sie unter www.ard-foto.de

Weitere Informationen zu „Babylon Berlin“ online unter https://www.daserste.de/babylonberlin

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob, ARD Programmdirektion / Presse und Information
Tel.: 089 558944-898, E-Mail: Lars.Jacob@ard.deCarina Hoffmeister, ARD Degeto
Tel.: 069/1509-331, E-Mail: Carina.Hoffmeister@degeto.deRegine Baschny, JUST PUBLICITY GmbH
Tel.: 089/202082-60, E-Mail: r.baschny@just-publicity.com
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel