3.1 C
München
Mittwoch, 28. Februar 2024

Freischaltung von PV Anlagen / Feuerwehrschalter / Q3 ENERGIE GmbH & Co. KG stellt „Cluster“ Technik zum zentralen Abschalten von PV Großanlagen vor

Top Neuigkeiten

Kaufbeuren (ots) –

Im Bereich von größeren Aufdachanlagen ist das Freischalten der PV Generatoren entweder direkt am Dacheintritt oder unmittelbar danach ein nicht mehr wegzudenkendes Sicherheitsmerkmal von modernen PV Anlagen. Nur so kann gewährleistet werden, dass bei einem Störfall im Gebäude, zum Beispiel bei einem Brand, die das Gebäude durchdringenden PV Leitungen spannungsfrei geschaltet werden können.

Der bayerische Hersteller von Energiekommunikationstechnik Q3 ENERGIE GmbH & Co. KG bietet schon seit 2012 entsprechende Schalttechnik an. Hierbei werden in der Regel die Geräte projektspezifisch geplant und aufgebaut. So können die Schaltboxen neben der reinen Schalttechnik auch bereits den Überspannungsschutz enthalten oder Leitungen wie in einer Stringbox kombiniert und mit Sicherungen versehen werden. Das Abschalten selbst findet dann über eine Steuerbox statt. Diese kann zudem einen Leitungsbruch erkennen und die Statusmeldung von Überspannungsschutzbausteinen anzeigen. Bei Bedarf kann ein zusätzlicher externer Not-Aus angeschlossen werden, ebenso wie ein potentialfreier Kontakt, der zum Beispiel den Anlagenzustand an einer Brandmeldezentrale signalisiert.

Um die Kabelführung von der Steuerbox zu den einzelnen Dachflächen zu vereinfachen, hat Q3 nun eine Cluster-Technik entwickelt. Mit einer einzigen Steuerbox können nun bis zu fünf unterschiedliche Dachflächen angefahren und abgeschaltet werden. Dabei signalisiert jeder einzelne Cluster neben „An und Aus“ ebenfalls den Leitungszustand und gegebenenfalls auch die Funktionalität des Überspannungsschutzes. Die Entfernung zwischen der Steuerbox und einem einzelnen Cluster können bis zu 300 Meter betragen. Bei einem Stromausfall gehen alle Cluster in einen sicheren Zustand und schalten bei Wiederherstellung des Netzes automatisch zu. Im Schaltfall werden alle Strings der Gesamtanlage ab den Schaltboxen vom PV Generator getrennt und sind somit sicher spannungsfrei.

Das System wurde jüngst auf die höheren Modulleistungen angepasst und es können Strings mit bis zu 1.500 Volt DC bei 15A Stringstrom geschaltet werden. Das System von Q3 ist nach IEC 60946 zertifiziert und kann in die unterschiedlichsten Anlagenarten und -größen individuell integriert werden. Q3 bietet regelmäßig Schulungen für Planer und Installateure an.

Planungshilfen und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Q3 unter www.q3-energie.de und auf der Intersolar in Halle B3 auf Stand B3.131.

Pressekontakt:
Q3 ENERGIE GmbH & Co. KG
Moosmangstraße 8
87600 KaufbeurenSandra Lüttschwager
Tel.: +49 (0)8341 90 80 334
E-Mail: s.luettschwager@q3-energie.de
Original-Content von: Q3 Energieelektronik GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel