3.1 C
München
Samstag, 15. Juni 2024

Fünf Millionäre, 16 Rentengewinne: GlücksSpirale und Sieger-Chance mit positiver Jahresbilanz 2023

Top Neuigkeiten

München (ots) –

„Ich freue mich mit allen Gewinnern, die sich GlücksSpirale-Rentner und Millionäre nennen dürfen“, zieht Claus Niederalt, GlücksSpirale-Federführer im Deutschen Lotto- und Totoblock und Präsident der Staatlichen Lotterie- und Spielbankverwaltung, zufrieden Bilanz.

Vier volle Renten im Wert von je 2,1 Millionen Euro und zwei Fünftelrenten in Höhe von je 420.000 Euro hat die GlücksSpirale 2023 in ihrer höchsten Gewinnklasse ausgeschüttet.

In den nächsten 20 Jahren können sich drei Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg und einer aus Hessen über monatliche Überweisungen in Höhe von je 10.000 Euro auf ihre Konten freuen, weil sie mit ihren Spielaufträgen die höchste Gewinnklasse trafen. In Bayern landen bis zum Jahr 2043 monatlich je 2.000 Euro auf den Konten zweier Rentengewinner, die mit je einem Fünftel des vollen Spieleinsatzes ihre Rentengewinne erzielten. Die GlücksSpirale schüttete im Jahr 2023 darüber hinaus 88,5 Gewinne in Höhe von jeweils 100.000 Euro aus.

Mit der Zusatzlotterie Sieger-Chance gelang es zehn Spielteilnehmern bundesweit, sich zehn Jahre lang monatliche Zahlungseingänge von je 5.000 Euro zu sichern. Drei der Sieger-Chance-Rentner kommen aus Baden-Württemberg, je zwei aus Nordrhein-Westfalen, Bayern und Berlin sowie einer aus Hessen.

Den Höchstgewinn der Sieger-Chance in Höhe von genau einer Million Euro erzielte ein Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg.

144 Spielaufträge waren bei der Sieger-Chance im letzten Jahr je 10.000 Euro Gewinn wert.

Insgesamt wurden 2023 bei GlücksSpirale und Sieger-Chance über 95 Millionen Euro an die Spielteilnehmer ausgeschüttet. Die GlücksSpirale verzeichnet bei Einsätzen von insgesamt 226,5 Millionen Euro ein Umsatzplus von 0,2 Prozent. Die Sieger-Chance verzeichnet bei Einsätzen von insgesamt 23,7 Millionen Euro ein Umsatzplus von 3,3 Prozent.

Seit Gründung der GlücksSpirale knapp 2,5 Milliarden Euro für gute Zwecke

Ein weiterer Gewinner ist bei der GlücksSpirale seit ihrer Gründung im Jahr 1970 auch das Gemeinwohl – so auch 2023.

Aus den Erträgen der GlücksSpirale gingen im abgelaufenen Jahr bundesweit insgesamt knapp 63 Millionen Euro an die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und an regionale Organisationen, die auf Länderebene insbesondere in den Bereichen Natur- und Umweltschutz gemeinnützig wertvolle Arbeit leisten. Mit diesen Erträgen können diese gemeinnützigen Organisationen wieder zahlreiche Projekte unterstützen.

Insgesamt stellte die GlücksSpirale seit ihrem Bestehen über 835 Millionen Euro dem Sport, über 725 Millionen Euro der Wohlfahrt, über 575 Millionen Euro dem Denkmalschutz und über 355 Millionen Euro für gemeinnützige Projekte den regionalen Organisationen bereit. Eine Summe von knapp 2,5 Milliarden Euro.

„Es ist schön, mit dieser stolzen Fördersumme gute Zwecke unterstützen zu können“, bekräftigt Federführer Claus Niederalt.

Aus den Erträgen der Sieger-Chance gingen im abgelaufenen Jahr über 7,4 Millionen Euro zusätzlich an den Deutschen Olympischen Sportbund. Seit Einführung dieser Zusatzlotterie 2016 flossen insgesamt knapp 50 Millionen Euro an den DOSB.

Pressekontakt:
Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung
Leiterin Stabsstelle Unternehmenskommunikation & Pressestelle:
Verena Ober
Telefon: 089 28655-526
E-Mail: presse@lotto-bayern.de,
Internet: https://slsv-bayern.de/presse-news/pressemitteilungen/
Original-Content von: LOTTO Bayern, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel