3.1 C
München
Mittwoch, 19. Juni 2024

„Geheimnisvoller Januar“: The HISTORY Channel startet mit Mystery-Themenmonat ins neue Jahr

Top Neuigkeiten

München (ots) –

– Mehr als 300 Programmstunden: Themenmonat mit zahlreichen hochkarätig besetzten Dokus und Doku-Reihen zu unerklärlichen Phänomenen, Mythen und Legenden, unter anderem mit Laurence Fishburne, William Shatner, Zachary Quinto und Jonathan Ross
– Vom 1. bis zum 31. Januar 2024 (Ausnahme: 27. Januar) jeweils ganztägig auf The HISTORY Channel
– Der Themenmonat wird am Samstagabend, 27. Januar, unterbrochen: Dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust widmet The HISTORY Channel ab 20:15 Uhr eine eigene Sonderprogrammierung.

Ungewöhnliche Phänomene, Mysterien, rätselhafte Erscheinungen, Schatzsuchen und geheimnisumwobene Orte – The HISTORY Channel startet mit einem Mystery-Monat ins neue Jahr und zeigt im Rahmen des „Geheimnisvollen Januars“ fast den gesamten Monat über (Ausnahme: 27. Januar) täglich Dokus zum Thema. Zu sehen sind in mehr als 300 Programmstunden unter anderem Episoden von „Ancient Aliens – Unerklärliche Phänomene“, „Aliens im Outback“, „Das Geheimnis der Skinwalker Ranch“, „Beyond Skinwalker Ranch – Geheimnissen auf der Spur“, „Mythen und Monster“, „Oak Island – Fluch und Legende“, „Beyond Oak Island – Die Schatzsucher auf geheimer Mission“ und „The Proof is Out There – Auf den Spuren des Unerklärlichen“ (neue Folgen der Staffel 4 ab 25. Januar).

Zahlreiche Sendungen sind dabei mit Laurence Fishburne, William Shatner, Jonathan Ross und Zachary Quinto hochkarätig besetzt: So zählen auch Folgen von „History’s Greatest Mysteries“ (mit Laurence Fishburne), „The UnXplained mit William Shatner“ (Start der Staffel 4 am 24. Januar, deutsche TV-Premiere), „Britanniens Mythen und Legenden“ (mit Jonathan Ross) und „Einfach rätselhaft – mit Zachary Quinto“ zum Line-up des Themenmonats.

In deutscher Erstausstrahlung startet am 19. Januar die neue Reihe „History’s Greatest Myths – Fakt oder Fiktion“ (sechs einstündige Episoden immer freitags ab 20:15 Uhr in Doppelfolgen). Das Format hinterfragt lang gehegte Vorstellungen und zeichnet nach, wie historische Fakten verdreht wurden und moderne Mythen entstanden. Zu den Themen, denen sich die neue Reihe widmet, zählen Erfindungen und Entdeckungen, Hollywood-Mythen sowie Kriegshelden und Propaganda.

Der HISTORY-Channel-Themenmonat wird am Samstagabend, 27. Januar, dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, unterbrochen. Diesem Tag widmet The HISTORY Channel ab 20:15 Uhr eine eigene Sonderprogrammierung mit drei Dokumentationen zum Thema: „Boris Pahor – Der Mann, der zu viel sah“, „Ein Tag in Auschwitz“ sowie die HISTORY-Channel-Eigenproduktion „Die Befreier“ über die Befreiung des Konzentrationslagers in Dachau.

Weitere Informationen zu The HISTORY Channel sind unter www.aenetworks.de, www.history.de , www.facebook.com/HISTORYdeutschland , www.instagram.com/history_de sowie www.youtube.com/historyde zu finden.

Pressekontakt:
A+E NETWORKS GERMANY / The History Channel (Germany) GmbH & Co. KGNicolas Finke
Head of Press & PR
Tel.: +49 (0) 89 208 04 81 16
E-Mail: Nicolas.Finke@aenetworks.dewww.history.de
www.crimeandinvestigation.de
www.aenetworks.de
Original-Content von: The HISTORY Channel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel