3.1 C
München
Sonntag, 21. April 2024

„hart aber fair“ am Montag, 3. April 2023, um 21.00 Uhr, live aus Köln

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Moderation: Louis Klamroth

Das Thema: Die Ukraine kämpft, die Bundeswehr übt noch: Muss Deutschland

Krieg können?

Die Gäste:

Michael Roth, SPD, Bundestagsabgeordneter; Vorsitzender des Auswärtigen

Ausschusses; Mitglied im SPD-Präsidium und Parteivorstand

Franz Alt, Publizist; Friedensaktivist; Buchautor „Frieden ist noch immer

möglich“

Paul Ronzheimer, stellv. Chefredakteur „Bild“; berichtet als Kriegsreporter

aus der Ukraine

Mariya Maksymtsiv, in Deutschland lebende Ukrainerin

Ulrike Winkelmann, Chefredakteurin der taz

Im Einzelgespräch: Rüdiger Hesse, Bundeswehr-Einsatzveteran

Während die Ukraine ums Überleben kämpft, wird hierzulande gefragt: Wie viel

Geld und Unterstützung braucht die Bundeswehr, um wieder kampffähig zu werden?

Und was machen Kampf und Krieg mit den Soldaten und mit ihren Angehörigen?

Wie immer können sich Interessierte sich auf Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. So ist „Hart aber fair“ immer erreichbar: Facebook: hartaberfairARD/, twitter: @hartaberfair, E-Mail hartaberfair@wdr.de; Homepage www.hartaberfair.de

Redaktion: Torsten Beermann (WDR)

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob, ARD Programmdirektion, Presse und Information
Tel.: 089/558944-898, E-Mail: lars.jacob@ard.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel