3.1 C
München
Donnerstag, 11. Juli 2024

HZA-M: Zoll stoppt Steuerhinterziehung – vier unversteuerte Luxusuhren festgestellt

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Bei der Kontrolle eines 43-jährigen Reisenden haben Zöllner am Flughafen München vier hochpreisige Uhren festgestellt, die der Mann versuchte am Zoll vorbei zu schmuggeln, um sich die Einfuhrumsatzsteuer und die Zölle zu sparen.

Der Reisende durchschritt nach seiner Ankunft aus dem Libanon den grünen Kanal für anmeldefreie Waren. Bei der anschließenden Zollkontrolle wurde eine am Handgelenk getragene, hochpreisige Markenuhr aufgefunden. In der Jacke wurden weitere drei Armbanduhren entdeckt. Der Gesamtwert der vier Uhren beläuft sich auf rund 350.000 Euro.

„Nur für einen Teil der Uhren konnten Kaufunterlagen aufgefunden werden. Die Unterlagen zeigen, dass diese Uhren vor einigen Jahren in Japan und im Jahr 2022 in Basel erworben wurden“, so Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München.

Verzollungsnachweise konnte der Reisende nicht beibringen. Daraufhin wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet und die Uhren sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt München.

Zusatzinfo:

Tag der Ausbildung beim Hauptzollamt München am 30. September 2023 – Wie genau sieht der Alltag von Zöllner*innen aus? Genau das und wie du Teil des Teams wirst, zeigen wir dir. Deshalb sichere dir deinen Platz und melde dich per E-Mail unter: [email protected]

Was dich erwartet: Hundevorführung, Eigensicherungsübungen, Themenstände zu Artenschutz und vieles mehr!

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt München
Pressesprecherin
Marie Müller
Telefon: 089/975-90760
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel