3.1 C
München
Donnerstag, 25. April 2024

MEDIALIFT GmbH: Wie Software- und IT-Unternehmen mithilfe wirksamer Marketingmaßnahmen ihre Zukunft sichern

Top Neuigkeiten

Bruchsal (ots) –

Zahlreiche Software- und IT-Unternehmen leiden unter der angespannten Wirtschaftslage und dem sich zuspitzenden Konkurrenzdruck in ihrer Branche. Eine Vertiefung der Kundenbeziehung gewinnt für den Weiterbestand vieler Firmen an Bedeutung. Als Spezialdienstleister für Software- und IT-Unternehmen wissen Maximilian Feldengut und Luca Seitner von der MEDIALIFT GmbH, mit welchen Problemen IT-Experten derzeit zu kämpfen haben und unterstützen ihre Kunden dabei, Vertrieb und Marketing zu optimieren. Weshalb Unternehmen ohne moderne Marketingmaßnahmen von der Konkurrenz abgehängt werden und was sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Inhabergeführte Software- und IT-Unternehmen zeichnen sich durch eine umfassende fachliche Expertise aus, da die Geschäftsführer häufig selbst Programmierer sind. Aufgrund ihrer intensiven Beschäftigung mit fachspezifischen Problemlösungen verfügen sie indessen nur über wenig Zeit, sich mit Marketing und Vertrieb zu beschäftigen. Doch in einer Situation, in der immer mehr Start-ups mit aggressiven Strategien auf den Markt drängen, wird der direkte Kontakt zu Zielgruppe und Kunden auch für bereits etablierte IT-Unternehmen immer wichtiger. Andernfalls droht die Gefahr, trotz großer Fachkenntnis und langjähriger Erfahrung durch unerfahrene und fachlich weniger versierte Konkurrenten überholt zu werden. „Fachmessen und Empfehlungen reichen in der heutigen Zeit einfach nicht mehr aus, um Aufträge zu gewinnen. Vertrieb und Marketing sind entscheidend für den Fortbestand von IT-Firmen“, erklärt Maximilian Feldengut von der MEDIALIFT GmbH.

„Mit unseren Dienstleistungen möchten wir mittelständischen Software- und IT-Unternehmen dabei helfen, einen Kanal für Marketing und Vertrieb aufzubauen, der kontinuierlich Resultate erbringt, langfristig nutzbar ist und sich ausbauen lässt“, ergänzt sein Geschäftspartner Luca Seitner. Gemeinsam mit ihrem Team haben Maximilian Feldengut und Luca Seitner eine Mischung aus sozialem Netzwerk und Software entwickelt, die es IT-Unternehmen ermöglicht, ihre Leistungen zielgruppenspezifisch zu präsentieren. Auf diese Weise können Kunden und Interessenten mithilfe von hochwertigem Content auf LinkedIn direkt angesprochen und zu einer Kontaktaufnahme angeregt werden. Im Vordergrund steht dabei stets die einprägsame Darstellung der tatsächlichen Expertise und Fachkenntnis eines Unternehmens. Warum Unternehmen im IT-Bereich heute nicht mehr an geeigneten Marketingmaßnahmen vorbeikommen und was es dabei zu beachten gilt, haben die Experten im Folgenden zusammengefasst.

1. Kontinuierliche Postings mit relevanten Inhalten veröffentlichen

Sicherlich sind Bestandskunden an die bisherige Arbeitsweise gewöhnt und erwarten keine Quantensprünge bei der Kundenkommunikation. Doch um dauerhaft erfolgreich zu bleiben und einen regelmäßigen Auftragseingang auch von Neukunden zu gewährleisten, ist es ratsam, die bisherige Online-Präsentation von IT- und Softwareunternehmen auf ein neues Niveau zu heben. Sporadische Blog-Beiträge, LinkedIn-Posts oder jährliche Fachmessen reichen heutzutage nicht mehr aus, da eine fehlende Kontinuität sich als wenig effektiv erwiesen hat.

2. Kundengewinnung durch zielgruppenorientierte Kommunikation in den sozialen Medien

Eine grundlegende Neuausrichtung bei der Kundenkommunikation kann durch die strategische Nutzung von sozialen Netzwerken erzielt werden. Diese stellen in der heutigen Zeit die treibende Kraft für die Kontaktaufnahme mit potenziellen Kunden dar. Wer sich über geeignete Plattformen mit Kunden und Interessenten vernetzt, kann die eigenen Leistungen optimal an die Kundschaft anpassen und umfassend über Lösungsmodelle informieren. Umgehende Reaktionen auf veröffentlichte Beiträge geben direkt Aufschluss über den Erfolg eines Produkts beziehungsweise einer Dienstleistung.

3. Nachholbedarf bei der Digitalisierung verspricht gute Zukunftsaussichten

Im deutschsprachigen Raum herrscht ein erhöhter Bedarf an digitalen Lösungen. Viele Branchen haben nach wie vor einen enormen Nachholbedarf bei der Optimierung und Digitalisierung ihrer Prozesse. Die nächsten fünf bis zehn Jahre sind für IT-Unternehmen entscheidend, da hier die Weichen für ihren Fortbestand gestellt werden. Marketing- und Vertrieb spielen bei dieser Transformation eine maßgebliche Rolle und sollten für alle zukunftsorientierten Software-Firmen oberste Priorität haben.

Möchten auch Sie mit Ihrem Software- und IT-Unternehmen mehr Interessenten und Aufträge gewinnen und sich auf Ihrem Weg von qualifizierten Experten unterstützen lassen? Dann melden Sie sich jetzt Maximilian Feldengut und Luca Seitner (https://www.ml-medialift.de/startseite/) von der MEDIALIFT GmbH und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
MEDIALIFT GmbH
Maximilian Feldgut & Luca Seitner
E-Mail: info@ml-medialift.de
Webseite: https://www.ml-medialift.de/startseite/

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel