3.1 C
München
Donnerstag, 20. Juni 2024

Preisgekrönter Film „Die Wannseekonferenz“ ab sofort in Chinas Kinos zu sehen

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Der unter der unter der Regie von Matti Geschonneck entstandene Spielfilm „Die Wannseekonferenz“ ist ab sofort in chinesischen Kinos zu sehen. Der Film wird auf über 2000 Kino-Leinwänden im ganzen Land gezeigt. Er schildert das Treffen führender Vertreter des NS-Regimes, bei dem die Organisation des systematischen, millionenfachen Massenmords an den Juden Europas geplant wurde. Weltweit wurde „Die Wannseekonferenz“ bereits in über 100 Länder verkauft, darunter die USA, Japan und Israel. In der ZDFmediathek erzielte die Koproduktion bislang 2,82 Mio. Sichtungen und war dort der meistgesehene Spielfilm des Jahres 2022.

Der Film, der in Koproduktion mit dem ZDF entstand, erhielt im vergangenen Jahr zahlreiche Preise, unter anderem den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Bester Fernsehfilm“ und „Bestes Buch“, die Gold World Medal bei den New York Festivals in der Kategorie „Films/Feature Films“, den Prix Europa als Bester Europäischer Spielfilm 2022. 2023 wurde „Die Wannseekonferenz“ mit dem Grimme-Preis in der Kategorie „Fiktion“ ausgezeichnet.

Das Drehbuch zu DIE WANNSEEKONFERENZ wurde verfasst von Magnus Vattrodt und Paul Mommertz. Die Teilnehmer der Konferenz wurden von Johannes Allmayer, Matthias Bundschuh, Maximilian Brückner, Fabian Busch, Jakob Diehl, Philipp Hochmair, Godehard Giese, Peter Jordan, Arnd Klawitter, Frederic Linkemann, Thomas Loibl, Sascha Nathan, Markus Schleinzer, Simon Schwarz und Rafael Stachowiak verkörpert.

DIE WANNSEEKONFERENZ ist eine Koproduktion der Constantin Television mit dem ZDF und wurde gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern) und dem medienboard Berlin-Brandenburg (MBB). Den Weltvertrieb hat die Global Screen/Telepool übernommen, in Zusammenarbeit mit dem Constantin Film Verleih. Produzenten sind Reinhold Elschot und Friederich Oetker, Executive Producer ist Oliver Berben. Die Redaktion im ZDF liegt bei Frank Zervos und Stefanie von Heydwolff.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Constantin Film
Presse
Telefon: 089 44 44 600
E-Mail: presse@constantin.film

Original-Content von: Constantin Film, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel