3.1 C
München
Montag, 22. April 2024

Programmieren mit KI – Experte erklärt, wann ChatGPT eine echte Bereicherung sein kann

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Wer schon einmal Programmcode geschrieben hat, um eine Anwendung zu bauen oder eine Automatisierung zu erstellen, weiß, wie komplex dieser Prozess ist. Man muss sich eine gute logische Struktur überlegen, die richtigen Tools und Libraries zusammensuchen und dann bis auf jedes Komma genau den Code richtig schreiben. Dabei gab es immer schon Tools, um Software-Entwickler zu unterstützen. Mit ChatGPT ist nun jedoch ein komplett neues Level erreicht.

„ChatGPT macht Software-Entwickler unglaublich effizient. Programmierer können mit Hilfe der KI leicht doppelt so schnell programmieren. Nahezu alle Prozesse im Bereich Entwicklung lassen sich durch ChatGPT als Co-Pilot unterstützen und dadurch deutlich effizienter gestalten. Die Produktivitätssteigerung ist demnach enorm. Für Entwickler, die damit umgehen können, ergeben sich zahlreiche Karrieremöglichkeiten“, erklärt Junus Ergin. Er ist Geschäftsführer der Developer Akademie und bildet jährlich mehrere hundert IT-Spezialisten aus.

Im folgenden Beitrag erklärt er, bei welchen Situationen rund ums Programmieren die KI eine echte Bereicherung darstellt.

Wann lohnt sich der Einsatz von ChatGPT?

Bei allen positiven Aspekten, die ChatGPT für Programmierer mitbringt, soll dennoch darauf verwiesen werden, dass Programmieren mit KI sich vor allem für Fortgeschrittene eignet. Denn angehende Software-Entwickler müssen erst ein Verständnis für Software aufbauen, bevor sie KI sinnvoll nutzen können. Und dafür ist es erstmal notwendig, die erste Programmiererfahrung ohne KI-Hilfe zu sammeln. Es muss zunächst das grundlegende Verständnis aufgebaut werden. Ob Kenntnisse über eine Programmiersprache, ein Framework oder Softwarearchitektur – am besten wird man in seinem Fachgebiet, wenn man zunächst durch eigenständiges Anwenden ohne Hilfsmittel vorgeht. Auch für KI-Tools gilt, will man ein guter Anwender werden, sollte man sowohl die Eingabe, die man vornimmt, als auch das Interpretieren des Outputs verstehen.

Klare Anweisungen – eine Frage der Kommunikation

Wer grundlegende Kenntnisse vom Programmieren bereits aufgebaut hat, erhält mit ChatGPT dann allerdings ein mächtiges Werkzeug, mit dem man deutlich schneller Code produziert, Bugs fixt und Anwendungen baut – vorausgesetzt man weiß, wie die KI bedient werden muss. Die Qualität der Arbeit hängt dann auch stark von der Qualität der Anweisungen, den sogenannten Prompts, ab. Diese müssen g8t formuliert sein müssen, damit ChatGPT Inputs, Outputs und alle wesentlichen Parameter versteht.

Generell gilt lieber kleinschrittige Befehle, die aufeinander aufbauen, verwenden, als eine komplexe Anweisung. So kann der Programmierer Zeile für Zeile verfolgen, wie die KI die Prompts umsetzt und bei Bedarf nachjustieren.

Besonders effizient: Code verbessern und in andere Programmiersprachen übersetzen

Als überaus leistungsstark hat sich ChatGPT außerdem erwiesen, wenn es um die Verbesserung von bestehendem Code geht. Egal, ob man ChatGPT in diesem Code nach Schwachstellen suchen oder den Code effizienter machen lässt: Diese Aufgabe erfüllt ChatGPT jetzt schon extrem gut und auch meist zuverlässig. Auch das Übersetzen von Code in eine Programmiersprache, wie zum Beispiel Kotlin in Swift und umgekehrt, funktioniert oft erstaunlich gut. Dies hilft Programmierteams, die zum Beispiel an Android- und IPhone-Apps gleichzeitig arbeiten, deutlich effizienter zu werden. Ebenso unterschätzt und wertvoll ist es, dass ChatGPT dabei helfen kann, einen Code zu erklären. Das ist insbesondere für Neueinsteiger in einem Betrieb sinnvoll, die sich erst in eine neue Codebase einarbeiten müssen. Mit Hilfe von ChatGPT muss nicht mehr nur der Senior Developer die Codebase erklären, sondern man kann sich einen großen Teil auch mit ChatGPT erschließen.

Fazit:

Die Verwendung von ChatGPT führt zu einer erheblichen Steigerung der Entwicklungsgeschwindigkeit in der Softwareentwicklung. Im IT-Bereich gibt es einen starken Aufschwung, insbesondere in der Digitalisierung. Es ist zu erwarten, dass der gesamte IT-Sektor weiterhin stark wachsen wird und durch die höhere Entwicklungsgeschwindigkeit neue Arbeitsplätze entstehen. Besonders Quereinsteiger, die diese Tools nutzen, können davon profitieren und schnell mit erfahrenen Entwicklern mithalten. Der Einstieg in die IT ist in dieser Phase demnach so spannend wie nie zuvor. Wichtig ist dabei für alle Programmierer, am Ball zu bleiben und frühzeitig Tools wie ChatGPT in ihren Arbeitsablauf zu integrieren.

Über Junus Ergin:

Junus Ergin hat gemeinsam mit Junus Ergin ein Schulungsprogramm entwickelt, mit dem Quereinsteiger, unabhängig von ihrem persönlichen Hintergrund, in kurzer Zeit den Einstieg in eine Karriere als Programmierer und Softwareentwickler schaffen können. An der Developer Akademie bilden die Experten Menschen aus allen Branchen aus, die sich für die IT begeistern, sich einen Job mit Zukunftsperspektive wünschen und ihr Potenzial voll entfalten möchten. Die Quereinsteiger sind im Schnitt bereits nach sechs bis neun Monaten Weiterbildung bei den IT-Profis bereit für den Arbeitsmarkt. Weitere Informationen dazu unter: https://developerakademie.com.

Pressekontakt:
Developer Akademie GmbH
https://developerakademie.com/
E-Mail: info@developerakademie.com

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel