3.1 C
München
Freitag, 12. Juli 2024

Tino Chrupalla: UN-Sicherheitsrat verpasst Gelegenheit zur Stärkung der UNO

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Im UN-Sicherheitsrat haben nur Russland, China und Brasilien für eine „umfassende, transparente und unparteiische Untersuchung“ des Anschlags auf Nord Stream gestimmt. Dazu erklärt Tino Chrupalla, Bundessprecher der Alternative für Deutschland:

„Die westlichen Mächte und die Nichtständigen Mitglieder wollen offenbar keine internationale und unabhängige Aufklärung. Das ist schade. So sind wir weiterhin auf die Ermittlungen parteiischer Staaten und die Recherchen unparteiischer Investigativ-Journalisten angewiesen. Die Mitglieder des UN-Sicherheitsrat haben eine Gelegenheit verpasst, die UNO in der gegenwärtigen Krise zu stärken. Sie überlassen die Initiative den BRICS-Staaten. In Deutschland setzt sich nur die Alternative für Deutschland für eine schonungslose Aufklärung des Anschlags und die konsequente Bestrafung der Täter ein.“

Wir stehen an Deiner Seite.

Unser Land zuerst!

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland
BundesgeschäftsstelleSchillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel